|

Tätigkeitsbericht November 2012

Zur Dokumentation unserer Arbeit veröffentlichen wir ab sofort einen monatlichen Tätigkeitsbericht. Sie basieren auf unseren Berichten, den wir bisher nur dem Newsletter für die DHV-Mitglieder voranstellten – gekürzt lediglich um interne Informationen. Er enthält im Fall von Georg Wurth und Maximilian Plenert nur bemerkenswerte Dinge außerhalb des üblichen Tagewerks, das einen nicht kleinen Teil unserer Arbeitszeit ausmacht. Darunter fällt Buchhaltung, Personalverwaltung, Steuern und Finanzen, Kontaktanfragen, Medienarbeit, das Erstellen des Newsletters, Facebook, Mitgliederverwaltung sowie tausend Kleinigkeiten.

Tätigkeitsbericht Denis

Denis ist verantwortlich für die Überprüfung der Zahlungseingänge, Rechnungserstellung, Mahnwesen, Sponsoren- und Spendendosenverwaltung allgemein sowie dem DHV-Online Shop. Zusätzlich kümmert er sich um den Streckmittelmelder und die Pflege des Presseechos auf der DHV Homepage. Da Denis hauptsächlich monatlich wiederkehrende Aufgaben übernimmt, wird er künftig nur noch in Ausnahmefällen einen extra Tätigkeitsbericht verfassen.

Tätigkeitsbericht Georg Wurth

  • Kampagne Stuttgart Baden-Württemberg / PR

Wir planen eine kleine PR-Kampagne in Stuttgart, wo die Grünen ein tolles Wahlprogramm hatten, jetzt zum ersten mal den Ministerpräsidenten stellen – und weiter heftig Hanffreunde jagen.

Dafür steht ein kleines Budget zur Verfügung, aber es ist kaum möglich, eine normale Werbekampagne mit größeren Plakaten zu starten, weil das “Thema zu heiß” ist. Falls also jemand einen Hausbesitzer oder Grundstückseigentümer kennt und einer Werbung des DHV aufgeschlossen gegenüber Stände, wäre das eine wichtige Info für uns. Wir werden uns aber in jedem Fall etwas ausdenken..
In diesem Zusammenhang: Wir sind gerade dabei, mit einem jungen PR-Fachmann über eine intensive Zusammenarbeit nachzudenken bzw. beginnt gerade eine Art Probezeit. Für eine normale Einstellung reicht leider unser Budget nicht, aber vielleicht bald. Wir wollen auf jeden Fall unsere Öffentlichkeitsarbeit ausweiten und professionalisieren.

  • Bund der Steuerzahler

Ich hatte den Bund der Steuerzahler schon vor Jahren auf die Steuerverschwendung durch das Cannabisverbot aufmerksam gemacht und damals eine ablehnende Antwort bekommen. Da dort mittlerweile ein neuer Vorsitzender angetreten ist, habe ich einen weiteren Brief verfasst und erklärt, warum das Verbot sinnlos und teuer ist: DHV schreibt an den Bund der Steuerzahler

  • (Druck-)Material

Wir haben außerdem im November unser Materiallager aufgefüllt (Bücher, Flyer “Cannabis legalisieren”, DHV-Kontaktkarten “Wehrt euch”, Spendendosen) und neue Drucksachen aufgenommen (zwei Plakate, Aufkleber “Wehrt euch”). s. Beiträge von Max und Denis:

Neue Plakate: Eltern fordern Legalisierung & Schluss mit Krimi & DHV Kontaktkarte jetzt auch als Aufkleber erhältlich

Alle Print- und sonstigen Materialien findet ihr im DHV-online-Shop günstig und zum Teil zu Selbstkostenpreisen: http://shop.hanfverband.de

  • Weihnachtsspendenkampagne

Hier gab es schon einiges zu tun, Texte verfassen, Firmen finden, die bei der Verdopplungsaktion mitmachen etc.

  • Beiträge

Die Abstimmungen in den USA haben uns im November natürlich weiter beschäftigt. Neben weiteren Artikeln von Max habe ich zwei Texte verfasst, die auch als Pressemitteilungen verteilt wurden: Drogenpolitisches Erdbeben in den USA für den 6. November vorhergesagt, 02. November 2012 & Deutscher Hanf Verband: US-Abstimmungen sind der Anfang vom Ende des weltweiten Cannabisverbots , 07. November 2012

  • Medien

Ein Interview mit mir auf mainsurfer.de, 13.11.2012 „Cannabis ist ein internationales Thema“

Und auch hier werde ich ausführlich zitiert:

pressetext.com, 13.11.12  Marihuana spült Milliarden in US-Staatskassen, Wirtschaftliche Überlegungen als Katalysator für Legalisierung

Das mit dem erhöhten Krebsrisiko kommt natürlich nicht von mir und ich denke, ich konnte den Redakteur im Nachhinein überzeugen, dass dieses nicht gegeben ist. Ansonsten ein sehr schöner Artikel.

Außerdem habe ich Fragen der Zeitschrift GEO und des Spiegels beantwortet, der scheinbar eine größere Sache zum Thema Cannabis vorhat..

Die Zahl der Privatsponsoren ist in den letzten Wochen um 52 auf 640 gestiegen!! Anfang des Jahres waren es noch 388. Eine sehr erfreuliche Entwicklung!

Tätigkeitsbericht Max

Neben den eigenen Beiträgen habe ich auch zwei Gastbeiträge organisiert: „Niederlande: Sieg der Vernunft“ & „Niederlande: Und täglich grüßt das Murmeltier“.

Besonders stolz bin ich auf Abstimmungen in den USA: Zwei US-Staaten legalisieren Cannabis, da dies einer der ersten deutschsprachrigen Artikel überhaupt zum Thema war.

Weitere Artikel und Videos:

Mein Fundstück des Monats: Der DHV ist im DBDD Bericht gelandet, auch dazu gibt’s ein Artikel in diesem Newsletter.

Ich war auf dem sehr spannenden DHS Kongress, meine Blogposts dazu findet ihr im Newsletter. Leider ist die DHS noch nicht so modern wie der DHV, deswegen gibt leider keine Videosaufzeichnung.

Dort wurde von Akzept auch bekannt gegeben dass es im Jahr 2013 einen alternativen Drogen- und Suchtbericht geben wird, der DHV wird hierzu auch einen Beitrag leisten.

Ich war auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Suchtmedizin und habe dort zwei 2 Videos gedreht: http://youtu.be/0IWFmE7j2dQ & http://www.youtube.com/watch?v=Ow1Ad0BaZUU

Weihnachtsspendenaktion musste vorbereitet werden, z.B. der Spendenbalken für die Startseite bereit gemacht werden.

Ich konnte einen Schwung FB Nachrichten abarbeiten, leider kommen wir nicht wirklich dazu uns zeitnah um diese Nachrichten zu kümmern.

Die MAP-DE Listen wurden massiv versorgt.

Unter http://hanfverband-dev.de/index.php/aktiv-werden/vor-ort sind nun Köln: Cannabis Colonia , Frankfurt: Hanf-Initiative , Hannover: Ott-Mob und München: Hanffreunde München inklusive Kontaktdaten und Logo.

Ich habe begonnen die Termine für 2013 zusammenzutragen:


Kommentare

2 Antworten zu „Tätigkeitsbericht November 2012“

  1. Anonymous

    RE: Tätigkeitsbericht November 2012
    [quote]Dort wurde von Akzept auch bekannt gegeben dass es im Jahr 2013 einen alternativen Drogen- und Suchtbericht geben wird, der DHV wird hierzu auch einen Beitrag leisten.[/quote]

    RESPECT! 🙂

  2. Anonymous

    RE: Tätigkeitsbericht November 2012
    [quote]Dort wurde von Akzept auch bekannt gegeben dass es im Jahr 2013 einen alternativen Drogen- und Suchtbericht geben wird, der DHV wird hierzu auch einen Beitrag leisten.[/quote]

    RESPECT! 🙂