|

Neue Vorlagen für Buswerbung

Wir haben die Vorlagen für die geplante Buswerbung überarbeitet.
Hier seht ihr das Ergebnis.

Die Botschaft ist nun klarer zu erkennen.

Inhaltlich haben wir sie noch mehr auf das zugeschnitten, worum es gehen wird, nämlich die völlig übertriebene Verfolgung von Cannabiskonsumenten in Bayern zum Thema zu machen. Die Aktion wird begleitet werden mit einem entsprechenden DHV-Protestmailer.

Wir suchen noch nach anderen Slogans für “Hanfkonsumenten entkriminalisieren”. Aber es ist schwierig, dafür etwas zu finden, das positiv ausgedrückt ist, also kein “kein” und kein “nicht” etc. enthält, was in Werbebotschaften regelmäßig vermieden wird. (Z.B. “Keine Verfolgung von Cannabiskonsumenten”, “Hanfkonsumenten sind nicht kriminell”) Vielleicht fällt ja jemanden etwas dazu ein…

Mein Vavorit ist die die erste Version. Handschellen und Hanfkonsumenten mag ich gar nicht zusammenbringen, was ja auch in der letzten Blog-Diskussion dazu schon angemerkt wurde..

 

 


Kommentare

27 Antworten zu „Neue Vorlagen für Buswerbung“

  1. Anonymous

    RE: Neue Vorlagen für Buswerbung
    Hola!
    Die mit den Handschellen is gut.
    Ich wuerd fast sagen des is egal was ma da schreibt weil es ist einfach schon mal ein schritt nach vorn das dass ueberhaupt zugelassen wird.
    Also macht weiter so.
    Hanfige Gruesse
    kayagrowshops

  2. Hans Baumann
    Keine Drogen in Kinderhand!
    Mit uns für eine verantwortungsvolle Drogenpolitik.

    Legalisieren. Regulieren. Jetzt.

  3. Hans Baumann
    Früher Drogenkonsum erhöht das Suchtrisiko.
    In der Illegalität gibt es keine Altersgrenzen.

    Legalisieren. Regulieren Jetzt.

  4. Anonymous

    RE: Neue Vorlagen für Buswerbung
    Also ich finde dieses “Schluss mit Krimi” etwas nichtsagend, vielleicht sollte man diesen Teil kleiner machen und dafür dass “Hanfkonsumenten entkriminalisieren” größer schreiben.. Dass ist irgendwie selbsterklärender.

    Hab auch noch ne Alternative:
    “Kiffer sind nette Menschen”

    abgeschaut von der Londoner Buswerbung
    “Drug users are nice people”

  5. Anonymous

    RE: Neue Vorlagen für Buswerbung
    [quote name=”Hanffreund Baumstumpf”]Kann man den Leuten nicht griffig verzapfen, dass ein frueher Erstkontakt das Suchtrisiko massiv erhoeht und es auf dem Schwarzmarkt keine Alterskontrollen gibt?

    Oder, dass ihre zur Strafverfolgung verwendeten Steuergelder organisiertes Verbrechen und Terrorismus subventionieren, also in ihren heutigen Ausmassen erst ermoeglichen?[/quote]

    Das sind beides Argumente für die Legalisierung. Bei dieser Kampagne soll es aber um die Entkriminalisierung der Konsumenten gehen.

  6. Anonymous

    RE: Neue Vorlagen für Buswerbung
    Kann man den Leuten nicht griffig verzapfen, dass ein frueher Erstkontakt das Suchtrisiko massiv erhoeht und es auf dem Schwarzmarkt keine Alterskontrollen gibt?

    Oder, dass ihre zur Strafverfolgung verwendeten Steuergelder organisiertes Verbrechen und Terrorismus subventionieren, also in ihren heutigen Ausmassen erst ermoeglichen?

  7. Anonymous

    RE: Neue Vorlagen für Buswerbung
    Auf den Banners taucht weder “Cannabis” noch “Kiffen” in irgendeiner Form auf. Ich vermute aber, der/die Durchschnittsdeutsche wird bei “Hanf” eher an Schiffstaue oder Textilstoffe denken, wenn sie damit überhaupt was damit anfangen können. (Teilweise wird ja sogar behauptet, “Hanf” würde (nur) den Nutzhanf und “Cannabis” den Rauschhanf bezeichnen!) Ich schlage daher vor: “CannabiskonsumentInnen entkriminalisieren” oder kurz “KifferInnen entkriminalisieren”. Und zwar wirklich so in geschlechtsneutraler Version!

  8. Anonymous

    RE: Neue Vorlagen für Buswerbung
    moin moin,

    hier auch mal mein Senf dazu 🙂

    „Politischer Opportunismus vs. Wissenschaft – Cannabis entkriminalisieren!“ Oder so ähnlich.

    Fänd eine Botschaft gut, die klar macht, dass die alten Lehren besonders von Politikern seit Jahrzehnten blind nachgeplappert werden, statt sich auf wissenschaftliche Erkenntnisse zu berufen. Gerade in Bayern!

    muchas grüßas

  9. Anonymous

    RE: Neue Vorlagen für Buswerbung
    [quote name=”Joe”][quote name=”snu-snu”]Finger weg vom Anus unserer Kinder … [/quote]

    Was zur Hölle? 😀 Versteh ich nicht![/quote]
    Du willst es nicht anders 😀
    Nun ich bin aus sehr südlichen Gefilden Bayerns und da vermutet die Polizei wenn jemand rote Augen hat, hat er natürlich auch Haschisch oder Gras bei sich. Es wird solange und akribisch Gesucht das sie sich auch Körperöffnungen vornehmen, welche genau ist wiederum geschlechtsspezifisch.
    Persönlich kenne ich einen Fall in dem das einem Minderjährigen passiert ist der sich stoned auf einem Bahnhof aufhielt. Und in einem anderen Fall wurde ein Kollege auch wegen roten Augen auf dem Bahnhofsklo zu gründlich untersucht. Da ist sogar der Opa Zeuge der ihm zum Bahnhof gebracht hat und währenddessen die Untersuchung des Geldbeutels beaufsichtigte.
    Hoffentlich lässt sich einer von denen http://hanfverband-dev.de/index.php/component/content/article/1308-hanfverband-sucht-repressionsopfer hierzu überreden, gute Idee!

  10. Anonymous

    RE: Neue Vorlagen für Buswerbung
    [quote name=”snu-snu”]Finger weg vom Anus unserer Kinder … [/quote]

    Was zur Hölle? 😀 Versteh ich nicht!

  11. Anonymous

    RE: Neue Vorlagen für Buswerbung
    Ob dafür Buswerbung das geeignetste Mittel ist? Man kann bei meinen Vorschläge aus #6 natürlich einfach “legalisieren” durch entkriminaliseren ersetzen, aber im Sinne des Geldgebers ist dann wohl mehr so etwas holprigeres wie:

    – Freiheit für Heuschrecken und Knast für Hanfkonsumenten? – Nicht mit uns!
    – Komasaufen legal – ein Joint verboten? nicht akzeptierbar!
    – Erwachsene nicht bevormunden – Hanf entkriminaliseren

  12. Anonymous

    RE: Neue Vorlagen für Buswerbung
    Bei dem Motto “Schluss mit Krimi” assoziiere ich spontan ein Hanfblatt im Fadenkreuz und keine Handschellen.
    Dürfte vielen anderen Tatortfans auch so gehen 😉 .

  13. Anonymous

    RE: Neue Vorlagen für Buswerbung
    “Mehr Kapazitäten für echte Strafverfolgung – Hanf entkrimilalisieren!”

    “Jugendschutz statt Gefängnis”

    “Jugendschutz statt Schwarzmarktdealer!”

  14. Anonymous

    RE: Neue Vorlagen für Buswerbung
    [quote name=”Fabe”]Wieso wurde denn das “Die schlimmste Nebenwirkung ist die Strafverfolgung” nicht genommen? Ich find das wirklich super![/quote]

    Wir denken gerade über die nächste Version nach, die das “Schluss mit Krimi” und “Die schlimmste Nebenwirkung ist die Strafverfolgung” verbindet.

  15. Anonymous

    RE: Neue Vorlagen für Buswerbung
    Wieso wurde denn das “Die schlimmste Nebenwirkung ist die Strafverfolgung” nicht genommen? Ich find das wirklich super!
    Martin hat da vollkommen Recht!

  16. Anonymous

    RE: Neue Vorlagen für Buswerbung
    Ich möchte nochmal darauf hinweisen, dass es diesmal darum gehen soll, die Verfolgung von Cannabiskonsumenten in Bayern an den Pranger zu stellen. Die Botschaft soll also (diesmal) “entkriminalisieren” sein, nicht “legalisieren”. Für Legalisierung ist es natürlich viel einfacher, schicke Formulierungen zu finden.

    Dass wir diesmal nicht den Focus Legalisierung wählen, liegt auch am Haupt-Geldgeber für die erste Buswerbung, dem Open Society Institute. Denen geht es eben darum, unser Projekt zu fördern, die übertriebene Verfolgung von Cannabiskonsumenten darzustellen und zu beenden.
    Legalize-Busse machen wir bestimmt auch mal noch, aber diesmal konzentriert eure Gedanken bitte auf “Entkriminalisierungs-Sprüche”…

  17. Anonymous

    RE: Neue Vorlagen für Buswerbung
    echt super die Aktion!

    also mein Favorit wäre das 1.Logo aber mit
    “Arbeitsplätze statt Strafverfolgung”

    “Schluss mit Krimi” ist meiner Meinung viel zu negativ und bringt imho nicht das rüber was dahintersteckt

  18. Anonymous

    RE: Neue Vorlagen für Buswerbung
    Finger weg vom Anus unserer Kinder … das ist doch das krasseste an Bayern, die Polizei geht ab wie katholische Priester

  19. Anonymous

    RE: Neue Vorlagen für Buswerbung
    das von “micha” genannte “Dealer entmachten, Hanf legalisieren!” find ich gut. Slogans wie “dealer entmachten” trifft halt den Geschmack vom durchschnittsdeutschen und rückt das folgende “Hanf legalisieren” in ein wesentlich positiveres Licht.

  20. Anonymous

    RE: Neue Vorlagen für Buswerbung
    “Hanf Treibstoff der Welt”
    “Medizin hinter Gittern”
    “Endstation Cannabisstrich” (lol)
    “eine Pflanze in Abschiebehaft”
    “Kiffer=Mörder”

  21. Anonymous

    RE: Neue Vorlagen für Buswerbung
    Micha G. (Kommentar #6) hat absolut recht!
    Wie wäre es mit einem kurzen und knackigen:

    “Legalisieren …und kassieren!

    Denn letztendlich geht es in unserer Gesellschaft immer über den Geldbeutel! Die ausbleibenden Steuer- und damit Verteilungsmilliarden in der kommenden Wirtschafts- und Finanzkrise werden dringend aufgefüllt werden müssen, wenn unsere Herren und Damen Politiker noch ein paar Jahre so weiter machen wollen!
    Über die besseren Argumente hat es schließlich die letzten 60 Jahre nicht geklappt… am Geldbeutel kann man aber alle packen! Rechnet doch mal hoch, wieviele Milliarden sich sparen ließen, wenn man das Zeuch besteuert und die Strafverfolgung (Polizei, Gerichte, Gefängnisse,…)einstellt, vor allem vieviele Kindergärten, Schulen und Schwimmbäder dann NICHT geschlossen werden müssen – nur so kann man das entsprechende Bewußtsein in der Bevölkerung schaffen!

  22. Anonymous

    RE: Neue Vorlagen für Buswerbung
    Logos und Bilder lieber kleiner, die Botschaft und die Internetadresse sind wichtiger!

    “Schluss mit Krimi”, insbesondere mit Handschellen, sorgt m.E. für zu negative Reaktionen – lieber positive Slogans!

    Zum Beispiel:
    – Legalisieren und Hanfmilliarden kassieren!
    – Arbeitsplätze statt Schwarzmarkt, Hanf legalisieren!
    – Dealer entmachten, Hanf legalisieren!
    – Steuern kassieren, Hanf legalisieren!
    – Gesundheit schützen, Hanf legaliseren!
    – Milliarden kassieren, Hanf legalisieren!

    Die Sprüche könnten parallel durch schnell erreichbare Erklärungen auf der Homepage näher erläutert werden.

    @ Georg: Was hälst du davon? Und warum eigentlich ausgerechnet 2 Städte in Bayern? Könnte ja Sinn machen erstmal in Gegenden mit mehr Sympathisanten zu werben. Und was hälst du davon Flugblätter (z.B. als Beilage im Wochenspiegel o.ä.) verteilen zu laßen? Da könnten wesentlich mehr Infos drauf.

  23. Anonymous

    RE: Neue Vorlagen für Buswerbung
    Hi,
    Die Botschaften treffen noch nicht den Punkt den sie treffen sollten. Klar ist die Forderung nach Freiheit ein klares Ziel, doch das Volk muss erstmal über die Tatsachen aufgeklärt werden bevor es dem Ruf der Revolution folgen wird.
    Von daher passt die erste Version (“Die schlimmste Nebenwirkung ist die Strafverfolgung”) wesentlich besser als Werbung.
    Dazu sollte auch die Homepage mehr Informationen oder Links zu Hanf selbst (auch als Heilmittel) direkt sichtbar auf der Startseite bergen.
    Dafür würd ich sogar Aufkleber kaufen und die im Uni-Gelände verteilen.

  24. Anonymous

    RE: Neue Vorlagen für Buswerbung
    Hallo Georg,

    die erste Vorlage ist ganz OK.
    Wenn das Geld vorhanden ist, dann nimm sie einfach.

    Viele Gruesse aus Heidelberg,
    Christoph.

  25. Anonymous

    RE: Neue Vorlagen für Buswerbung
    “Hanfkonsumenten sind keine Kriminelle”
    “Bekifft leben anstatt besoffen sterben” (lol)
    “Die sicherste Droge der Welt.”
    “Arbeitsplätze statt Strafverfolgung”

  26. Anonymous

    RE: Neue Vorlagen für Buswerbung
    “Hanfkonsum befreien”, “Kriminalität stoppen”, “CannabISTeil der Natur”, “Freier Markt – Freies Kraut”, “Im Namen der Demokrautie”, “Ein Joint entfesseln”, “Ein Joint macht die Runde”, “Cannabuisness statt Knast”
    😮

  27. Anonymous

    RE: Neue Vorlagen für Buswerbung
    Hallo Georg, du hast natürlich recht mit Version eins. Ich werde mal nachdenken. Vielleicht fällt mir ja noch was ein. Es ist tatsächlich ausgesprochen schwierig, etwas mit negativen Worten positiv auszudrücken, vor allem auch noch vor dem Hintergrund dass unser Unterbewußtsein Worte wie “nicht” und “kein” einfach ignoriert und “überliest”.