|

Neu in FAQ: Wie lange sind THC und seine Abbauprodukte im Blut und Urin nachweisbar?

Es gibt ein neuen Beitrag in unserer FAQ Cannabis als Drogen und Genußmittel: Wie lange sind THC und seine Abbauprodukte im Blut und Urin nachweisbar?

Je nach Dosierung ist das THC eines Joints durchschnittlich 7 bis 12 Stunden lang im Blut nachweisbar, die Spanne reicht bis 27 Stunden. Das Stoffwechselprodukt THC-COOH ist 3-7 Tage lang nachweisbar, bei regelmäßigem Konsum einige Wochen. Im Urin ist THC-COOH bei einem einmaligen Konsum 3-5 Tage und bei regelmäßigem Konsum 4-6 Wochen nachweisbar. In der Literatur wird von einem Dauerkonsumenten berichtet, der erst nach 77 Tagen wieder “sauber” war. Die Nachweiszeiten schwanken stark.

Ausführlichere Informationen zu dieser Frage findest du im Übersichtsartikel “Wie lange ist THC im Blut und Urin nachweisbar?” von Dr. med. Franjo Grotenhermen im Hanfjournal sowie in der FAQ der Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin:

  • THC im Blut: Wie lange können THC und seine Stoffwechselprodukte im Blut nachgewiesen werden?
  • Urinuntersuchungen: Wie lange können THC-Abbauprodukte im Urin nachgewiesen werden?
  • Entdeckung eines Cannabiskonsums: Kann die Einnahme von Cannabis durch eine routinemäßige Laboruntersuchung im Blut oder Urin entdeckt werden?

  • Kommentare

    29 Antworten zu „Neu in FAQ: Wie lange sind THC und seine Abbauprodukte im Blut und Urin nachweisbar?“

    1. Anonymous

      Hallo zusammen ich habe
      Hallo zusammen ich habe zuletzt ende Oktober geraucht und war starker Konsument hab dann im Dezember zwischendurch ein geraucht wie lange wird es noch nachweisbar sein oder geht er prozentsatz wieder sehr hoch gehen? würde mich über eine Antwort freuen

    2. Millie-Eve Müller

      Hallo. Da ich wegen meinen
      Hallo. Da ich wegen meinen Dauerschmerzen vor knapp 2 Jahren hie und da mal eine Haschisch-Zigarette rauchte, welche Wirkung nun abgeschwächt wurde und ich daher aufgehört habe, möchte ich in Erfahrung bringen, ob ich mit Hilfe von Milch oder sonstigen Getränken diese Spuren schneller aufheben kann. Man hört stets immer nur von Canabis, aber nicht von Haschisch. Da ich eigentlich zum Arzt wollte, mir solche ohne THC verschreiben zu lassen, winkten viele Ärzte ab, so blieb es dann beim Eigenkauf bei einer privaten Person. Wie lange ist/sind denn diese Substanz/en nachweisbar ? Um Antwort hierüber wäre ich dankbar, denn die Lust eine zu rauchen ist mit der Abbau der Wirkung weg und ich glaube kaum, dass ich abermals solche rauchen würde.
      Danke für die Antwort und alles Gute. LG. Millie

    3. Millie-Eve Müller

      Hallo. Da ich wegen meinen
      Hallo. Da ich wegen meinen Dauerschmerzen vor knapp 2 Jahren hie und da mal eine Haschisch-Zigarette rauchte, welche Wirkung nun abgeschwächt wurde und ich daher aufgehört habe, möchte ich in Erfahrung bringen, ob ich mit Hilfe von Milch oder sonstigen Getränken diese Spuren schneller aufheben kann. Man hört stets immer nur von Canabis, aber nicht von Haschisch. Da ich eigentlich zum Arzt wollte, mir solche ohne THC verschreiben zu lassen, winkten viele Ärzte ab, so blieb es dann beim Eigenkauf bei einer privaten Person. Wie lange ist/sind denn diese Substanz/en nachweisbar ? Um Antwort hierüber wäre ich dankbar, denn die Lust eine zu rauchen ist mit der Abbau der Wirkung weg und ich glaube kaum, dass ich abermals solche rauchen würde.
      Danke für die Antwort und alles Gute. LG. Millie

    4. Anonymous

      RE: Neu in FAQ: Wie lange sind THC und seine Abbauprodukte im Bl
      Danke für die Antwort .. ich werde das tun.. Nur stehen die Chancen gut dass in genau 80Tagen mein Urintest Thc-cooh frei ist ? ich mache mir so einen kopf… Lg

    5. Anonymous

      RE: Neu in FAQ: Wie lange sind THC und seine Abbauprodukte im Bl
      [quote name=”dcy91″]Hallo Leute,
      Ich fange am 05.01.15 bei der Bundeswehr an ( Freiwilliger Wehrdienst ) ..
      Ich habe 3 Monate lang jeden Tag ca.3 Joints geraucht in der Zeit aber habe jetzt aufgehört so, dass ich zum 05.01 80 Tage “clean” bin also über 2 1/2 Monate .. fast 3 Monate .. Ich habe richtige angst, dass da was raus kommt, obwohl 90% sagen, dass ich keine Bedenken haben muss.. Ich bin nicht Dick sondern normal gewichtig 165cm 63kg. werde aber noch etwas abnehmen extra weil ich gehört habe, dass sich dieses im Fett speichert… ich würde mich freuen wenn man mir die angst nehmen kann.. 🙂 Danke.[/quote]

      THC Moleküle speichern sich nämlich im Fett ab. Es macht also Sinn, während der “Trainingsphase” Wochen und Monate vor dem Test massiv zu trainieren um die Moleküle aus dem eigenen Fett zu befreien. Einige Tage oder eine Woche vor dem Test sollte man eher zusätzliche Fette aufnehmen, um eine Bindung der noch vorhandenen THC-CooH Moleküle zu ermöglichen.

      Sowohl Urin als auch Bluttests zeigen eben nicht nur an, ob und wieviel Cannabis konsumiert wurde, sondern sie werden durch ganz viele Faktoren beeinflusst wie Stoffwechsel, Sport, Ernährung usw.

    6. Anonymous

      RE: Neu in FAQ: Wie lange sind THC und seine Abbauprodukte im Bl
      Hallo Leute,
      Ich fange am 05.01.15 bei der Bundeswehr an ( Freiwilliger Wehrdienst ) ..
      Ich habe 3 Monate lang jeden Tag ca.3 Joints geraucht in der Zeit aber habe jetzt aufgehört so, dass ich zum 05.01 80 Tage “clean” bin also über 2 1/2 Monate .. fast 3 Monate .. Ich habe richtige angst, dass da was raus kommt, obwohl 90% sagen, dass ich keine Bedenken haben muss.. Ich bin nicht Dick sondern normal gewichtig 165cm 63kg. werde aber noch etwas abnehmen extra weil ich gehört habe, dass sich dieses im Fett speichert… ich würde mich freuen wenn man mir die angst nehmen kann.. 🙂 Danke.

    7. Anonymous

      RE: Neu in FAQ: Wie lange sind THC und seine Abbauprodukte im Bl
      Sorry für die vielen postings 😳 dachte die kommen nicht an habs mit meinem handy geschrieben…
      SORRY und vielen dank für eure antwort

      Lg daniel

    8. Anonymous

      RE: Neu in FAQ: Wie lange sind THC und seine Abbauprodukte im Bl
      [quote name=”Daniel”]Hallo,

      hätte da auch mal kurz eine frage…und zwar wie lange es mailximal dauert bis man im urin nichts mehr sieht?..ich rauche schon fast auf den tag genau 6 monate kein weed mehr…. habe jetzt gerade nen schnelltest gemacht und der zeigt eindeutig positiv an…die tests sind von gab control nachweisgrenze 20ng/ml und ca 6 monate alt…habe mir mehrere geholt und in unregelmässigen abständen kontrolliert…ich habe auch gelesen das bei dickeren menschen cannabis länger nachzuweisen ist wie bei dünnen menschen…ich bin noch übergewichtig und habe angefangen sport zu treiben…kann sich das so lange im fett halten? Ich versteh das einfach nicht…sind die tests kaputt? Soll ich mir neue holen? Ich bin da total überfragt…. bei allen anderen liest man maximal 12 in ausnahmefällen 16 wochen…keine ahnung was ich machen soll…habt ihr ne antwort für mich?

      danke im vorraus

      Lg Daniel[/quote]

      Hallo Daniel

      Womöglich hast du gerade durch das Treiben von Sport neue THC-CooH Moleküle in deinen Urin gespült. Diese speichern sich nämlich im Fett ab. Es macht also Sinn, während der “Trainingsphase” Wochen und Monate vor dem Test massiv zu trainieren um die Moleküle aus dem eigenen Fett zu befreien. Einige Tage oder eine Woche vor dem Test sollte man eher zusätzliche Fette aufnehmen, um eine Bindung der noch vorhandenen THC-CooH Moleküle zu ermöglichen.

      Sowohl Urin als auch Bluttests zeigen eben nicht nur an, ob und wieviel Cannabis konsumiert wurde, sondern sie werden durch ganz viele Faktoren beeinflusst wie Stoffwechsel, Sport, Ernährung usw.

    9. Anonymous

      RE: Neu in FAQ: Wie lange sind THC und seine Abbauprodukte im Bl
      Hey leute…

      Hätte da auch mal ne frage…

      Ich bin seit fast genau 6 monaten abstinent und habe kein cannabis angefasst geraucht oder sonst was…
      habe mir damals tests gekauft aus der apotheke und immer wieder mal getestet…

      heute morgen hab ich wieder getestet und der test zeigte eindeutig positiv an die zweite linie war zwar zu erkennen aber so minimal das man wirklich sehr genau hinsehen musste und in richtung des lichts drehen musste um überhaupt was zu sehen was die zweite linie betrifft…

      ich muss dazu sagen das ich übergewichtig bin und gelesen habe das es bei dicken menschen länger nachweisbar ist als bei dünnen…

      ich habe jetzt auch vor einem monat angefangen regelmässig sport zu machen kann das damit zusammen hängen? Ich lese immer wieder maximal 12-16 wochen bei mir sind es aber schon 24 wochen….

      Kann es sein das die tests kaputt sind die messen bis? ab? 20ng/ml.

      https://www.google.de/search?q=cannabis+test&source=lnms&tbm=shop&sa=X&ei=pos6VKS4D-XnyQPUuIDABQ&ved=0CAsQ_AUoAQ#spd=18389301817294554596

      Ich weiss echt nicht weiter das ist doch nicht mehr normal

      Danke im vorraus

    10. Anonymous

      RE: Neu in FAQ: Wie lange sind THC und seine Abbauprodukte im Bl
      Hallo,

      hätte da auch mal kurz eine frage…und zwar wie lange es mailximal dauert bis man im urin nichts mehr sieht?..ich rauche schon fast auf den tag genau 6 monate kein weed mehr…. habe jetzt gerade nen schnelltest gemacht und der zeigt eindeutig positiv an…die tests sind von gab control nachweisgrenze 20ng/ml und ca 6 monate alt…habe mir mehrere geholt und in unregelmässigen abständen kontrolliert…ich habe auch gelesen das bei dickeren menschen cannabis länger nachzuweisen ist wie bei dünnen menschen…ich bin noch übergewichtig und habe angefangen sport zu treiben…kann sich das so lange im fett halten? Ich versteh das einfach nicht…sind die tests kaputt? Soll ich mir neue holen? Ich bin da total überfragt…. bei allen anderen liest man maximal 12 in ausnahmefällen 16 wochen…keine ahnung was ich machen soll…habt ihr ne antwort für mich?

      danke im vorraus

      Lg Daniel

    11. Anonymous

      RE: Neu in FAQ: Wie lange sind THC und seine Abbauprodukte im Bl
      Hallo, ich habe eine Frage. Ich wurde vor ca. einem Jahr kontrolliert, Urintest dannach Blutprobe. Ergebnis 2,8ng aktives THC. Der COOH wert war leider im Bussgeldbescheid nicht angegeben. War mit einem Mofa unterwegs. Unglücklicherweise war ich zu diesem Zeitpunkt bereits angemeldet für ein Alkoholabstinenzprogramm zur wiedererteilung meiner FE. Den Bußgeldbescheid erhielt ich aber ert vor kurzem. Natürlich bin ich jetzt durch mit meinem Programm. Nun zu meiner Frage. Wie wird so was in etwa eingestuft? Konsumiere mehr oder weniger gelegentlich. Danke für jegliche Hilfe.

    12. RE: Neu in FAQ: Wie lange sind THC und seine Abbauprodukte im Bl
      [quote name=”Harry”]Hallo ich habe eine frage bezüglich dem abbauen von thc abbauprodukten auf jegliche weise. die rede ist von jeglichen abbauprodukten von THC , damit meine ich ebenfalls haarproben da ich vor habe am 1 januar 2015 zur bundeswehr zugehen und ich erstens nicht genau weiß wann inetwa es ungefährlich ist mich zu bewerben da ich ja nicht ahnen kann wann der termin zur Musterung wäre. Ich hab etwa 2 gute jahre gekifft und das anfangs oft teilweise 10 mal täglich dann paar wochen pause und dann wieder streckenweise (2-wöchig) , täglich und häufiger als einmal am tag und dann meist wieder wochenweise pause . Aufgehört habe ich vor 1 woche mit dem konsum und trinke täglich ca. 2-3 liter wasser und tue ebenfalls täglich trainieren für die körperliche Fitness. Ich hab einen ausgeprägten stoffwechsel und habe einen schlanken Körperbau. Was ist die dauer mit der ich rechnen müsste ? Ich will das abbauen beschleunigen und unbedingt zur bundeswehr. Doch was nun ?[/quote]

      In etwa 3-5 Wochen sollte in deinem Urin kein THC-CooH mehr nachweisbar sein.

    13. Anonymous

      RE: Neu in FAQ: Wie lange sind THC und seine Abbauprodukte im Bl
      Hallo ich habe eine frage bezüglich dem abbauen von thc abbauprodukten auf jegliche weise. die rede ist von jeglichen abbauprodukten von THC , damit meine ich ebenfalls haarproben da ich vor habe am 1 januar 2015 zur bundeswehr zugehen und ich erstens nicht genau weiß wann inetwa es ungefährlich ist mich zu bewerben da ich ja nicht ahnen kann wann der termin zur Musterung wäre. Ich hab etwa 2 gute jahre gekifft und das anfangs oft teilweise 10 mal täglich dann paar wochen pause und dann wieder streckenweise (2-wöchig) , täglich und häufiger als einmal am tag und dann meist wieder wochenweise pause . Aufgehört habe ich vor 1 woche mit dem konsum und trinke täglich ca. 2-3 liter wasser und tue ebenfalls täglich trainieren für die körperliche Fitness. Ich hab einen ausgeprägten stoffwechsel und habe einen schlanken Körperbau. Was ist die dauer mit der ich rechnen müsste ? Ich will das abbauen beschleunigen und unbedingt zur bundeswehr. Doch was nun ?

    14. Anonymous

      RE: Neu in FAQ: Wie lange sind THC und seine Abbauprodukte im Bl
      Hallo, ich bin seit etwa 7 monaten aus rechtlichen gründen komplett clean. Diese gründe fallen aber quasi in einigen wochen weg und danach hatte ich geplant einige wochen (6 ungefähr) wieder sehr stark -sprich täglich- zu konsumieren. Leider muss ich mich mitte august einem urintest (kein screening oder sonstiges, ein einfacher urintest wie man ihn in jeder apotheke kaufen kann) unterziehen. Wie lange sollte ich vorher nicht konsumieren damit er negativ ausfällt? Reichen da so ungefähr 10-12 tage in denen ich seeeehr viel trinke? (wäre dann wohl hauptsächlich alkohol.

      Danke im voraus

    15. RE: Neu in FAQ: Wie lange sind THC und seine Abbauprodukte im Bl
      [quote name=”Mepumuk”]Hallo,

      Habe Probierkonsum mit fast 40 Jahren gemacht.

      Meine Frage, ich habe 2 Joints geraucht, erster keine Wirkung, dann wollt ichs noch mal wissen, einen zweiten Joint geraucht, voll weggehauen, mir gings schlecht, danach wurd ich müde, eingeschlafen.

      Das war in der Nacht , keine Ahnung wann genanu, auf die Uhr hab ich nicht geschaut müsste aber ca.2Uhr- 4Uhr früh gewessen sein.

      Mein Wert 1,8 Aktiv Abbauwert 8,6 COOH
      Blutentnahme war um kurz vor 16 Uhr.

      Mein Problem, ich wollte den Zeitnahen Konsum nicht zugeben und sagte es war 5-6 Tage her.

      Was passiert jetzt MPU oder Äg?
      Und was passiert wenn mir bei einem ÄG nicht gelaubt wird, soll ich mir da eine Drogenkarriere andichten obwohl es keine gibt?

      Die glauben bei der MPU ja so was nicht, 1 x probiert und gleich erischt und das mit fast 40 Jahren.

      Danke.[/quote]

      Unsere Sponsoren erhalten bei Führerscheinproblemen eine Erstberatung beim Beratungs-Netzwerk-Fahreignung kostenlos:

      http://hanfverband-dev.de/index.php/nachrichten/blog/1435-neu-fuehrerscheinberatung-fuer-dhv-unterstuetzer

      Theo Pütz der dort arbeitet ist sehr erfahren im Bereich Betäubungsmittel, Führerschein und MPU. Wir können ihn nur empfehlen. Auch sein Buch “Cannabis und Führerschein” ist sehr empfehlenswert, du findest es in unserem Webshop oder du kannst es im Buchhandel bestellen. ISBN Nummer: 978-3-03788-279-5

      Entscheidend ist das du jetzt erstmal den Konsum einstellst, um unter Umständen saubere Drogentests vorlegen zu können. Das kann im Fall einer MPU Anordnung viel Geld und Zeit sparen.

      Im Normalfall wirst du nicht informiert, wenn deine Blutprobe negativ oder sehr niedrig war. Du musst also einfach abwarten ob etwas kommt. In jedem Fall musst du damit rechnen das die Führerscheinstelle informiert wurde, und die Information über diesen Vorfall speichert. Bei zukünftigen Vergehen könnte es also nochmal zur Sprache kommen, selbst wenn die Werte sehr gering waren.

      Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute und viel Glück bei deinem Verfahren.

    16. Anonymous

      MPUler
      Hallo,

      Habe Probierkonsum mit fast 40 Jahren gemacht.

      Meine Frage, ich habe 2 Joints geraucht, erster keine Wirkung, dann wollt ichs noch mal wissen, einen zweiten Joint geraucht, voll weggehauen, mir gings schlecht, danach wurd ich müde, eingeschlafen.

      Das war in der Nacht , keine Ahnung wann genanu, auf die Uhr hab ich nicht geschaut müsste aber ca.2Uhr- 4Uhr früh gewessen sein.

      Mein Wert 1,8 Aktiv Abbauwert 8,6 COOH
      Blutentnahme war um kurz vor 16 Uhr.

      Mein Problem, ich wollte den Zeitnahen Konsum nicht zugeben und sagte es war 5-6 Tage her.

      Was passiert jetzt MPU oder Äg?
      Und was passiert wenn mir bei einem ÄG nicht gelaubt wird, soll ich mir da eine Drogenkarriere andichten obwohl es keine gibt?

      Die glauben bei der MPU ja so was nicht, 1 x probiert und gleich erischt und das mit fast 40 Jahren.

      Danke.

    17. Anonymous

      RE: Neu in FAQ: Wie lange sind THC und seine Abbauprodukte im Bl
      Hey Leute
      Und zwar werde ich in 4 Wochen
      Ein Blut Test machen
      Wahr davor ein starker Konsument
      Und jetzt so ungefähr seit knapp 4-8
      Wochen clean
      Meine Frage ist wie lange ist Thc im Blut Nachweisbar nach starken Konsument ?
      Und wie kann ich das Thc im Blut beschleunigen ?
      Hoffe auf eine schnelle antwort

    18. Anonymous

      RE: Neu in FAQ: Wie lange sind THC und seine Abbauprodukte im Bl
      [quote name=”tomy”]thc wert von 11,2 ng/ml, thc-Metabolit(11-oh-thc)von 5,7 ng/ml und thc-metabolit (thc-cooh)von 53,7 ng/ml
      ist das ein hoher wert wurde mit den auto aufgehalten erst urin dann gleich bluttest[/quote]
      Jedenfalls genug, um dir ernsthafte Probleme zu bereiten!

    19. Anonymous

      RE: Neu in FAQ: Wie lange sind THC und seine Abbauprodukte im Bl
      thc wert von 11,2 ng/ml, thc-Metabolit(11-oh-thc)von 5,7 ng/ml und thc-metabolit (thc-cooh)von 53,7 ng/ml

      ist das ein hoher wert wurde mit den auto aufgehalten erst urin dann gleich bluttest

    20. Anonymous

      RE: Neu in FAQ: Wie lange sind THC und seine Abbauprodukte im Bl
      Hallo tran!
      Das ist eine relativ komplizierte Angelegenheit – und mir sind ein paar Dinge nicht ganz klar. Erst schreibst du von einer Urinprobe nach der Prüfung Mitte Februar, dann schreibst du von “in 3 Wochen” und dann vom Blutwert statt Urin..
      Naja, THC wir nicht mehr nachweisbar sein. Abbauwerte in 3 Wochen – könnte vielleicht sein, Mitte Februar vermutlich nicht mehr. Die Abbauwerte werden so oder so nicht mehr so hoch sein, dass sie auf einen regelmäßigen Konsum schließen lassen. Damit wäre jeder Führerscheininhaber auf der sicheren Seite. Wer ihn aber erst machen will, hat vielleicht größere Schwierigkeiten. Wenn du vor 2 Jahren minderjährig warst, als du erwischt wurdest, könnte es durchaus sein, dass du Probleme bekommst, den Führerschein zu erhalten. Das sind aber Detailfragen für Experten, s.

      Neu: Führerscheinberatung für DHV-Unterstützer
      [url]http://hanfverband-dev.de/index.php/nachrichten/blog/1435-neu-fuehrerscheinberatung-fuer-dhv-unterstuetzer[/url]

    21. Anonymous

      RE: Neu in FAQ: Wie lange sind THC und seine Abbauprodukte im Bl
      Hallo tran!
      Das ist eine relativ komplizierte Angelegenheit – und mir sind ein paar Dinge nicht ganz klar. Erst schreibst du von einer Urinprobe nach der Prüfung Mitte Februar, dann schreibst du von “in 3 Wochen” und dann vom Blutwert statt Urin..
      Naja, THC wir nicht mehr nachweisbar sein. Abbauwerte in 3 Wochen – könnte vielleicht sein, Mitte Februar vermutlich nicht mehr. Die Abbauwerte werden so oder so nicht mehr so hoch sein, dass sie auf einen regelmäßigen Konsum schließen lassen. Damit wäre jeder Führerscheininhaber auf der sicheren Seite. Wer ihn aber erst machen will, hat vielleicht größere Schwierigkeiten. Wenn du vor 2 Jahren minderjährig warst, als du erwischt wurdest, könnte es durchaus sein, dass du Probleme bekommst, den Führerschein zu erhalten. Das sind aber Detailfragen für Experten, s.

      Neu: Führerscheinberatung für DHV-Unterstützer
      [url]http://hanfverband-dev.de/index.php/nachrichten/blog/1435-neu-fuehrerscheinberatung-fuer-dhv-unterstuetzer[/url]

    22. Anonymous

      RE: Neu in FAQ: Wie lange sind THC und seine Abbauprodukte im Bl
      hallo,
      ich habe eine dringende frage zur marihuana abbau im blut.Ich habe hier viel gelesen und bin verunsichert.Ich habe seit 1 monat nicht mehr geraucht und über sylvester habe ich 1 marihuana geraucht.Ich werde mitte februar die auto theorieprüfung machen.Dannach bin ich mir sicher muss up abgeben.Ich wohne hier seit 10 jahre und habe nur einmal probleme mit der polizei.Vor 2 jahre habe ich auf der strasse geraucht und wurde erwischt.Vor einem jahr weiss auch die strassenverkehrsamt über den vorfall.Ich habe cannabis konsumiert ohne bezung auf zum strassenverkehr.Hat es einen einfluss auf meine lernfahrausweis?Wenn,ja..was erwartet mich?Wie lange ist marihuana im blut oder urin abbauprodukt nachweisbar?Ich denke,ich werde in 3 wochen up abgeben müssen…Ist es immer noch in 3 wochen in mein blut?Ich
      Ich bedanke mich im vorraus

    23. Anonymous

      RE: Neu in FAQ: Wie lange sind THC und seine Abbauprodukte im Bl
      hallo,
      ich habe eine dringende frage zur marihuana abbau im blut.Ich habe hier viel gelesen und bin verunsichert.Ich habe seit 1 monat nicht mehr geraucht und über sylvester habe ich 1 marihuana geraucht.Ich werde mitte februar die auto theorieprüfung machen.Dannach bin ich mir sicher muss up abgeben.Ich wohne hier seit 10 jahre und habe nur einmal probleme mit der polizei.Vor 2 jahre habe ich auf der strasse geraucht und wurde erwischt.Vor einem jahr weiss auch die strassenverkehrsamt über den vorfall.Ich habe cannabis konsumiert ohne bezung auf zum strassenverkehr.Hat es einen einfluss auf meine lernfahrausweis?Wenn,ja..was erwartet mich?Wie lange ist marihuana im blut oder urin abbauprodukt nachweisbar?Ich denke,ich werde in 3 wochen up abgeben müssen…Ist es immer noch in 3 wochen in mein blut?Ich
      Ich bedanke mich im vorraus

    24. Anonymous

      RE: Neu in FAQ: Wie lange sind THC und seine Abbauprodukte im Bl
      Ich will/muss eine MPU machen. Bis vor 3 wochen habe ich täglich geraucht, dann so 2 -3 mal die und seit dem 21.03. bin ich abstinent. Ich habe die Anmeldeformulare für die MPU schon zu liegen und muss diese nur noch unterschreiben.Ich muss innerhalb von 12 Monaten 6 Drogenscreenings machen.Hat jemand schon mal Erfahrungen damit gemacht. Fällt es negativ auf mich mich zurück wenn zum Beispiel beim ersten Screening noch was zu finden ist?

    25. Anonymous

      RE: Neu in FAQ: Wie lange sind THC und seine Abbauprodukte im Bl
      Ich will/muss eine MPU machen. Bis vor 3 wochen habe ich täglich geraucht, dann so 2 -3 mal die und seit dem 21.03. bin ich abstinent. Ich habe die Anmeldeformulare für die MPU schon zu liegen und muss diese nur noch unterschreiben.Ich muss innerhalb von 12 Monaten 6 Drogenscreenings machen.Hat jemand schon mal Erfahrungen damit gemacht. Fällt es negativ auf mich mich zurück wenn zum Beispiel beim ersten Screening noch was zu finden ist?

    26. Anonymous

      RE: Neu in FAQ: Wie lange sind THC und seine Abbauprodukte im Bl
      Könnt ihr mir sagen, nach welchem Zeitraum mein Kumpel und ich wieder clean sind ? Ich bin ca 1.85m und dünn und er ist ca 1.90m und stammig gebaut! Wir holen uns zu 2t 2 Gramm wie, nach welcher Zeit sind wir wieder clean, wenn wir es komplett wegrauchen ? 🙂 hoffe auf schnelle Antwort 🙂

    27. RE: Neu in FAQ: Wie lange sind THC und seine Abbauprodukte im Bl
      Danke für diese ausführliche Erklärung! Hätte nicht gedacht, dass das so lange nachweisbar ist.

    28. Anonymous

      RE: Neu in FAQ: Wie lange sind THC und seine Abbauprodukte im Bl
      Erzähl kein mist…Ich habe das Gleiche gemacht nur nicht 7 sondern ca 5 Jahre… Habe es aber beim Artzt testen lassen… & noch 2 Monaten War ich “Clean”

    29. Anonymous

      RE: Neu in FAQ: Wie lange sind THC und seine Abbauprodukte im Bl
      Ist vielleicht für euch eine unsichere Quelle. Nach 7 Jahren Dauerkonsum und hab ich aufgehört und aufgrund von führerscheintechnischen Gründen privat Urin-Tests machen lassen im Abstand von 4 Wochen. Der letzte “positive” Test war nach 4 Monaten.