|

Der DHV sammelt die Truppen

Immer mehr Privatleute fördern den Deutschen Hanf Verband.
Es fehlen noch 7 Unterstützer, um die Zahl von Ende 2007 zu verdoppeln.
In einem kurzen Webcam-Interview erkläre ich, was der DHV so macht.

In diesem “Tagesrausch”-Interview von Steffen Geyer bekommt man mich mal entspannt im DHV-Büro zu sehen. Das ist mal was anderes als die Interview-Schnipsel der Fernsehsender, wie sie in unserem Presseecho dokumentiert sind, und gibt einen kleinen Einblick in unsere Arbeit.

Aber zurück zu den DHV-Privatsponsoren:
Bis 2005 lag ihre Zahl im einstelligen Bereich. Wir haben uns zunächst darauf konzentriert, Unterstützung aus der Hanfbranche zu erhalten. Erst 2006 haben wir begonnen, auch aktiv um private Unterstützer zu werben. Ende des Jahres 06 waren es dann 28 Leute, also eine Verdreifachung auf niedrigestem Niveau. In 07 konnten wir die Zahl gut verdoppeln auf dann 70 private Unterstützer. In 08 erneut zu verdoppeln, haben wir dann knapp verfehlt. 7 Privatsponsoren fehlen noch bis zur 140.

Vielleicht bist du ja einer von diesen 7 !? Wir können im Wahljahr jede Unterstützung gebrauchen, um in dieser Polit-Schlacht mitzumischen und danach für die nächste Legislaturperiode gut gerüstet zu sein. Wenn wir im bisherigen Tempo weiter wachsen und Rückenwind von Legalisierungsbefürwortern bekommen, gehen wir finanziell und moralisch gestärkt in die kommenden Auseinandersetzungen.

Auch wenn es derzeit noch nicht nach großen Veränderungen in der Drogenpolitik aussieht: es wird nicht mehr ewig dauern! Immer mehr Leute haben genug von der Verfolgung der Cannabiskonsumenten, immer mehr melden sich bei uns, sind erbost, wütend, unzufrieden. Der Druck von unten wächst.

Helft uns dabei, gegen die unsinnige und ungerechte Cannabispolitik vorzugehen!


Kommentare

6 Antworten zu „Der DHV sammelt die Truppen“

  1. keine schlechte Idee, das mit
    keine schlechte Idee, das mit den Rechtsanwälten. Wir haben zwar nicht die Kapazität dafür, bei allen Rechtsanwälten eine solche Kampagne loszutreten, aber wenn wir mal mit welchen reden, werden wir das im Hinterkopf haben…

  2. Anonymous

    Wie wär es damit, bei jedem
    Wie wär es damit, bei jedem Rechtsanwalt die Flyer auszulegen, damit dann, wenn man schon gef… wurde, wenigstens für die Zukunft vorgebaut werden kann?

    Die relativ geringe Anzahl an Privatsponsoren will mir einfach nicht in den Kopf. Normalerweise sollte das gar keine Frage sein hier mitzumachen 😉

  3. Anonymous

    Hallo doctor homegrow.

    Hallo doctor homegrow.

    Das glaube ich auch.

    Das wäre dann dass einzig wirklich positive, was staatliche Repression zur Folge hat.

    Ich hoffe, Eure Band hat auch einen “Legalisierungs-Song”, den wir dann bald im Radio hören.

    Ihr könnt ja mal was komponieren über Hanf als Medizin, das gab es noch nie.
    Einen Song über die vielen Menschen, denen Hanf helfen könnte, die aber für ihre Medizin im Gefängnis landen usw.
    Vielleicht dürft ihr ja Namen von den Opfern verwenden. Die wären bestimmt einverstanden.

    Viel Erfolg und haut

  4. Anonymous

    Ich selbst hab letztens die
    Ich selbst hab letztens die Flyer an einem Konzert meiner Band ausgelegt. Die gingen sehr gut weg. Was mich allerdings etwas stört, ist die Mentalität vieler Konsumenten. Zwar erntet man große Zustimmung, von den Lesern der Flyer od. Personen, denen man vom Hanfverband erzählt, allerdings fällt bei den meisten erst der Groschen, wenn sie selbst mit unserem Staat diesbezüglich angeeckt sind.

    Aber das liegt wohl in der Natur der Sache.

  5. Den von Michael genannten
    Den von Michael genannten Flyer könnt ihr euch hier ansehen:
    http://hanfverband-dev.de/download/intern/dhv-privatsponsorenflyer.pdf
    Er ist aber eher dafür gedacht, gezielt DHV-Unterstützer “anzuwerben”. Er sollte also an Leute verteilt werden, die vermutlich sowieso schon von der Legalisierung überzeugt sind und als DHV-Sponsoren in Frage kommen, also im Bekanntenkreis oder auf einschlägigen Festivals/Parties und in Headshops u.ä.
    Wer zu diesem Zweck solche Flyer haben will, kann gerne welche bei mir bestellen.

    Für die Bahn und evtl. Briefkästen etc. ist der Flyer weniger geeignet. Dafür emfpehle ich eher unser allgemeines Legalize-Flugblatt, das man auf unserer Seite downloaden, ausdrucken und selbt kopieren/falten kann:
    http://hanfverband-dev.de/download/themen/dhv_flugblatt_cannabislegalisierung.pdf

  6. Anonymous

    Ich habe noch 14 Flyer vom
    Ich habe noch 14 Flyer vom DHV rumliegen, vorne steht drauf “Legalisierung aus Vernunft”.
    Die habe ich bisher gehortet, um immer etwas weitergeben zu können.

    Aber jetzt scheint die Zeit angebracht, diese Flyer stückweise in S-Bahn und Bus zu “verlieren”.

    Ich hatte im Jahr 2007 vom DHV 50 Stück Flyer per Post erhalten, gibt es die heute noch?
    Und was würde das kosten?