|

Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…

Nach unserem Erfolg bei Merkels Zukunftsdialog und meinem Besuch im Bundeskanzleramt hatte mir die Kanzlerin zugesagt, sich noch einmal mit Experten über das Cannabis-Thema zu beraten. Bis Ende des Jahres wollte sie mir über die Ergebnisse berichten. Das war im Juni 2012. Im Dezember kam ein Brief. Es dauert länger.

Ich hatte schon mehrfach im Kanzleramt nachgefragt. Unter anderem mit dieser Email vom 24.10.12:

Sehr geehrter Herr Gerhardt!

Wie Sie sicher wissen, hat mir Frau Merkel im Gespräch zugesagt, dass sie sich noch einmal mit Experten über das Cannabis-Thema austauschen wird.

Falls es dazu seitens des Kanzleramtes schon irgendwelche Aktivitäten gab, möchte ich Ihnen die Frage stellen, mit welchen Experten sich Frau Merkel zusammensetzen will.
Ansonsten möchte ich darum bitten, dass Frau Merkel bzw. das Kanzleramt nicht die wenigen verbleibenden Experten aussucht, von denen Sie annehmen können, dass deren Antwort im Sinne der Kanzlerin ausfallen wird.
Mein Vorschlag wäre, “neutrale” Experten aus den Bereichen Medizin, Kriminologie, Jugendforschung und Prävention einzuladen. Ich selbst möchte ebenfalls darauf verzichten, Wunschkandidaten zu nennen.

mit freundlichen Grüßen

Georg Wurth

Am 12.11.12 kam die Antwort:

Sehr geehrter Herr Wurth,

besten Dank für die Mail.
Die verspätete Rückmeldung bitte ich – vor allem bedingt durch meine Abwesenheit – zu entschuldigen.
Wie beim Gespräch am 3. Juli 2012 vereinbart bekommen Sie bis Jahresende eine Mitteilung über die erzielten Ergebnisse.

Viele Grüße und einen schönen Tag
Michael Gerhardt

Nunja, scheinbar geht es mich nichts an, welche Experten befragt werden.

Am 19.12.12 kam dann folgender Brief:

Sehr geehrter Herr Wurth,

haben Sie nochmals herzlichen Dank für Ihre Beteiligung am Dialog über Deutschlands Zukunft.

Zu Ihrem Anliegen der Legalisierung von Cannabis werden wir zum Jahresanfang auf Arbeitsebene Gespräche mit Sachverständigen führen und aktuelle Studien auswerten. Für den verspäteten Termin bitte ich um Ihr Verständnis. Sie bekommen zeitnah eine Unterrichtung über die erzielten Ergebnisse.

Auch im weiteren Verlauf soll der Dialog über Deutschlands Zukunft transparent fortgeführt werden. Auf der Internetseite des Zukunftsdialogs (www.dialog-ueber-deutschland.de) und mit einem Newsletter werden wir regelmäßig über die aktuelle Entwicklung informieren.

Bei Rückfragen steht Ihnen mein Mitarbeiter, Dr. Gerhardt, unter den bekannten Kontaktdaten gern zur Verfügung.

Ich wünsche Ihnen auf diesem Wege ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr.

mit freundlichen Grüßen

So, jetzt wisst ihr´s. Entschuldigt die verspätete Bekanntmachung. Der Brief hat es wegen des mäßigen Informationsgehalts nicht in meine Top-Prioritätenliste geschafft.

Auf Merkels Liste ist das Thema Cannabis offenbar nicht weit oben, obwohl ihr eigener Zukunftsdialog ea ganz nach oben gebracht hat.
Ich bin aber immer noch gespannt, welche Experten sie sich aussuchen wird, um ihre Meinung zu bestätigen. Wahrscheinlich schickt sie einen Mitarbeiter auf einen Kaffee zu Frau Dyckmans und lässt sich deren Textbausteine zur Studie von Prof. Thomasius geben.


Kommentare

54 Antworten zu „Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…“

  1. Anonymous

    Ganja
    Frau Dr. Merkel und ich verdienen Millionen mit diesem Cannabis-legalisieren-shit! Was glaubt, ihr was uns die Pharma- Alk- und Ölindustrie in den Arsch bläst damit wir deren Interessen schützen?? Ihr Hippie-Kiffer müsst noch sehr viel lernen…!

  2. Anonymous

    Ganja
    Frau Dr. Merkel und ich verdienen Millionen mit diesem Cannabis-legalisieren-shit! Was glaubt, ihr was uns die Pharma- Alk- und Ölindustrie in den Arsch bläst damit wir deren Interessen schützen?? Ihr Hippie-Kiffer müsst noch sehr viel lernen…!

  3. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    Ist doch alles lächerlich

  4. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    Ist doch alles lächerlich

  5. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    durch die legqlisierungsmaßnahmen in den USA und den damit der Öffentlichkeit bekanntgemachten ECHTEN wissenschaftlichen Ergebnissen, fällt es der armen Frau Merkel schwer, einige abhängige Mediziner oder “Sachverständige2 zu mobilisieren, die ihren”pharmakologischen Wirtschaftsweg” mit sachlich, wissenschaftlichem (Schein???_) Inhalt füllen könnten. schließlich will sich KEIN “Dr.med.” oder “Dr. med. Psych.” gerne als Hampelmann der Pharmaindustrie vorführen lassen. Wenn schon das “Land der Prohibition” selbst den Weg als “Irrweg” bezeichnet, sollte auch eine “kleine Kanzlerin”, ein Vasall, einsehen, was ihr Chef lange schon eingesehen hat! LEGALIZE IT! DEr Mensch zählt, NICHT das “Kleingeld”! Dann wird auch nicht mehr über “Koks im Bundestag” geschrieben werden müssen!…

  6. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    durch die legqlisierungsmaßnahmen in den USA und den damit der Öffentlichkeit bekanntgemachten ECHTEN wissenschaftlichen Ergebnissen, fällt es der armen Frau Merkel schwer, einige abhängige Mediziner oder “Sachverständige2 zu mobilisieren, die ihren”pharmakologischen Wirtschaftsweg” mit sachlich, wissenschaftlichem (Schein???_) Inhalt füllen könnten. schließlich will sich KEIN “Dr.med.” oder “Dr. med. Psych.” gerne als Hampelmann der Pharmaindustrie vorführen lassen. Wenn schon das “Land der Prohibition” selbst den Weg als “Irrweg” bezeichnet, sollte auch eine “kleine Kanzlerin”, ein Vasall, einsehen, was ihr Chef lange schon eingesehen hat! LEGALIZE IT! DEr Mensch zählt, NICHT das “Kleingeld”! Dann wird auch nicht mehr über “Koks im Bundestag” geschrieben werden müssen!…

  7. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    Ach ja, und noch viel mehr. Danke Herr Wurth, bitte bleiben Sie dran! 8)

  8. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    Ach ja, und noch viel mehr. Danke Herr Wurth, bitte bleiben Sie dran! 8)

  9. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    Es wäre aehr interessant zu wissen, von wem Thomasius sonst noch Geld bekommt. Es wäre kein Wunder, wenn die Alkohol- bzw Pharmaindustrie sich diesen “Experten” zurechtgeschmiert hat.

  10. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    Es wäre aehr interessant zu wissen, von wem Thomasius sonst noch Geld bekommt. Es wäre kein Wunder, wenn die Alkohol- bzw Pharmaindustrie sich diesen “Experten” zurechtgeschmiert hat.

  11. Anonymous

    Arno Nym
    Erlaubt es.

    Dann kann ich auch wieder CDU wählen.

  12. Anonymous

    Arno Nym
    Erlaubt es.

    Dann kann ich auch wieder CDU wählen.

  13. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    Mann oh Mann, das ist die trägste Seite im ganzen Netz. Hier ist immer noch Weihnachten und keiner merkt, dass die Infoplattform sich selbst zerstört wenn sie nicht lebt.

    Verschlafenen Gruß

  14. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    Mann oh Mann, das ist die trägste Seite im ganzen Netz. Hier ist immer noch Weihnachten und keiner merkt, dass die Infoplattform sich selbst zerstört wenn sie nicht lebt.

    Verschlafenen Gruß

  15. RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    Danke, frihet, so sieht´s aus. Durch die Moderation kann es insbesndere an Wochenenden zu längeren Verzögerungen kommen, es waren einige Kommentare, die später freigeschaltet wurden.
    Nun ist dieser, wie die beiden vorhergehenden Kommentare nicht zum Thema und ich bitte darum, wieder zum Thema der jeweiligen Beiträge zurückzukommen. Weitere Kommentare zu den Kommentaren bitte nur hier:
    [url]http://hanfverband-dev.de/index.php/nachrichten/blog/1915-kommentare-zu-dhv-nachrichten-und-blog-ab-sofort-moderiert[/url]
    Sonstige allgemeine Dinge ins Forum:
    [url]http://hanfverband-dev.de/forum[/url]

  16. RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    Danke, frihet, so sieht´s aus. Durch die Moderation kann es insbesndere an Wochenenden zu längeren Verzögerungen kommen, es waren einige Kommentare, die später freigeschaltet wurden.
    Nun ist dieser, wie die beiden vorhergehenden Kommentare nicht zum Thema und ich bitte darum, wieder zum Thema der jeweiligen Beiträge zurückzukommen. Weitere Kommentare zu den Kommentaren bitte nur hier:
    [url]http://hanfverband-dev.de/index.php/nachrichten/blog/1915-kommentare-zu-dhv-nachrichten-und-blog-ab-sofort-moderiert[/url]
    Sonstige allgemeine Dinge ins Forum:
    [url]http://hanfverband-dev.de/forum[/url]

  17. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    Ich zitiere mal, siehe weiter oben auf dieser Seite: “Die Kommentare werden moderiert. Zugelassen werden nur Kommentare, die sich direkt auf das jeweilige Thema der Nachricht bzw. des Blog-Beitrags beziehen. Dadurch kann es zu Verzögerungen bei der Veröffentlichung kommen.”
    Also, wo ist das Problem? Für gute Beiträge empfehle ich das Forum, das ist nämlich der eigentliche Grund dafür, dass hier nicht mehr gar so viel kommentiert wird.
    Wirklich Leute, sucht doch nicht so krampfhaft nach Dingen, die ihr am DHV bekritteln könnt. Steckt diese Energie doch lieber in Sinnvolles, helft bei den diversen Projekten mit, die ohne ehrenamtliche Helfer nicht zu stemmen sind.

  18. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    Ich zitiere mal, siehe weiter oben auf dieser Seite: “Die Kommentare werden moderiert. Zugelassen werden nur Kommentare, die sich direkt auf das jeweilige Thema der Nachricht bzw. des Blog-Beitrags beziehen. Dadurch kann es zu Verzögerungen bei der Veröffentlichung kommen.”
    Also, wo ist das Problem? Für gute Beiträge empfehle ich das Forum, das ist nämlich der eigentliche Grund dafür, dass hier nicht mehr gar so viel kommentiert wird.
    Wirklich Leute, sucht doch nicht so krampfhaft nach Dingen, die ihr am DHV bekritteln könnt. Steckt diese Energie doch lieber in Sinnvolles, helft bei den diversen Projekten mit, die ohne ehrenamtliche Helfer nicht zu stemmen sind.

  19. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    Ihr behauptet zwar das ihr nicht [i]zensiert[/i] aber wenn jemand ein einem Freitag Vormittag was schreibt was euch nicht gefällt kann man sicher sein dass ihr euch schön Zeit lasst bis er erscheint, WENN er erscheint. Mir haben ein paar Leute schon mal erzählt dass ihre Kommentare auch wenn sie zum Thema passen nicht erschienen sind. Ich hatte ihnen nicht geglaubt bis es mich selbst mal getroffen hat. Finde ich extrem enttäuschend von euch. kein Wunder dass hier so viele Leute verschwunden sind die sonst gute Kommentare gemacht haben. Langsam wird mir der DHV zu untransparent 😉

    ach ja und [b]ZUM THEMA[/b] noch was. Euer Brief an die Merkel zeugt von eurem Ungeschick (gewollt oder ungewollt ist schwer zu sagen), aber so lange ja nur WIR unter dem nichtvorhanden Fortschritt leiden ist ja alles im Lot, oder ?

    … adios

  20. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    Ihr behauptet zwar das ihr nicht [i]zensiert[/i] aber wenn jemand ein einem Freitag Vormittag was schreibt was euch nicht gefällt kann man sicher sein dass ihr euch schön Zeit lasst bis er erscheint, WENN er erscheint. Mir haben ein paar Leute schon mal erzählt dass ihre Kommentare auch wenn sie zum Thema passen nicht erschienen sind. Ich hatte ihnen nicht geglaubt bis es mich selbst mal getroffen hat. Finde ich extrem enttäuschend von euch. kein Wunder dass hier so viele Leute verschwunden sind die sonst gute Kommentare gemacht haben. Langsam wird mir der DHV zu untransparent 😉

    ach ja und [b]ZUM THEMA[/b] noch was. Euer Brief an die Merkel zeugt von eurem Ungeschick (gewollt oder ungewollt ist schwer zu sagen), aber so lange ja nur WIR unter dem nichtvorhanden Fortschritt leiden ist ja alles im Lot, oder ?

    … adios

  21. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    [quote name=”Georg Wurth”][quote name=”Hanffreund”]Georg mein guter, dieser Zukunftsdialog war doch das gleiche Ding wie damals die Aktion des Bürger Interviews auf Youtube, eine PR Aktion, um zu zeigen wie demokratisch und volksnah die liebe Mutti doch ist. Ales passierte nach der Interbnet Revolution in Nordafrika und dem Aufstieg der Piratenpartei. DA dachten sich die CDUler was die können, können wir schon lange. Ich erinnere mich wie meine Kommentare auf dem CDU Kanal im Youtube gelöscht wurden und ich erinnere mich wie die Statistiken der Anzahl der Videoaufrufen auf die seltsamtste Art immer niedriger wurden als sie vorher waren. So eine Scheinheiligkeit einerseits sich demokratisch zu zeigen und andereseits daraud zu sch… deine nerven möchte ich haben Georg.[/quote]
    Nunja, PR-mäßig haben wir das ganze ja auch gut genutzt! 🙂
    s. [url]http://www.spiegel.de/politik/deutschland/wie-merkel-mit-den-buergern-diskutiert-a-842305.html[/url]
    Es war nicht zu erwarten, dass Merkel bzw. die ganze CDU jetzt wegen unseres Erfolgs gleich die Meinung wechselt. Aber sie haben einmal mehr gesehen, wie viele wir sind. Und die Medien auch. Aber klar, wir werden sowas wohl noch ein paarmal machen müssen. Und dicke Nerven haben. :-)[/quote]

    und wie viele sind [i]WIR[/i] denn ?! ein paar hundert und die restlichen 5-8 millionen verstecken sich weiter. der einzige grund warum wir keine fortschritt machen ist weil wir darauf warten das er von alleine kommt. was die beteiligung in den kommentaren hier angeht sehen wir ja wie die ganze bewegung wieder langsam einschlaeft. jemand hat sein ziel erreicht, aber ist sind nicht wir 😉

    @alle konsumenten die warten bis ein anderer vorrangeht

    wie kann einer vorrangehen wenn keiner folgt ?! ihr macht nicht mit und deshalb geht nichts voran.

    wo findet bitte die richtige aufklaerung statt ueber den Hanf statt ?

    wo werden unsere mitmenschen ueber Cannabis richtig informiert ?

  22. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    [quote name=”Georg Wurth”][quote name=”Hanffreund”]Georg mein guter, dieser Zukunftsdialog war doch das gleiche Ding wie damals die Aktion des Bürger Interviews auf Youtube, eine PR Aktion, um zu zeigen wie demokratisch und volksnah die liebe Mutti doch ist. Ales passierte nach der Interbnet Revolution in Nordafrika und dem Aufstieg der Piratenpartei. DA dachten sich die CDUler was die können, können wir schon lange. Ich erinnere mich wie meine Kommentare auf dem CDU Kanal im Youtube gelöscht wurden und ich erinnere mich wie die Statistiken der Anzahl der Videoaufrufen auf die seltsamtste Art immer niedriger wurden als sie vorher waren. So eine Scheinheiligkeit einerseits sich demokratisch zu zeigen und andereseits daraud zu sch… deine nerven möchte ich haben Georg.[/quote]
    Nunja, PR-mäßig haben wir das ganze ja auch gut genutzt! 🙂
    s. [url]http://www.spiegel.de/politik/deutschland/wie-merkel-mit-den-buergern-diskutiert-a-842305.html[/url]
    Es war nicht zu erwarten, dass Merkel bzw. die ganze CDU jetzt wegen unseres Erfolgs gleich die Meinung wechselt. Aber sie haben einmal mehr gesehen, wie viele wir sind. Und die Medien auch. Aber klar, wir werden sowas wohl noch ein paarmal machen müssen. Und dicke Nerven haben. :-)[/quote]

    und wie viele sind [i]WIR[/i] denn ?! ein paar hundert und die restlichen 5-8 millionen verstecken sich weiter. der einzige grund warum wir keine fortschritt machen ist weil wir darauf warten das er von alleine kommt. was die beteiligung in den kommentaren hier angeht sehen wir ja wie die ganze bewegung wieder langsam einschlaeft. jemand hat sein ziel erreicht, aber ist sind nicht wir 😉

    @alle konsumenten die warten bis ein anderer vorrangeht

    wie kann einer vorrangehen wenn keiner folgt ?! ihr macht nicht mit und deshalb geht nichts voran.

    wo findet bitte die richtige aufklaerung statt ueber den Hanf statt ?

    wo werden unsere mitmenschen ueber Cannabis richtig informiert ?

  23. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    Armes Deutschland, Thomasius ist in meinen Augen kein Prof. nachdem er so einen Gehirn Durchfall über Cannabis von sich gegeben hat. Und Merkel ist doch eigentlich eine Weibliche Version von Georg Bush.

    Bis es hier in Deutschland so wird wie in den USA ist es noch ein langer weg…. Bei uns wird ja noch Alkohol Missbrauch und Zigaretten in Schutz genommen !

  24. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    Armes Deutschland, Thomasius ist in meinen Augen kein Prof. nachdem er so einen Gehirn Durchfall über Cannabis von sich gegeben hat. Und Merkel ist doch eigentlich eine Weibliche Version von Georg Bush.

    Bis es hier in Deutschland so wird wie in den USA ist es noch ein langer weg…. Bei uns wird ja noch Alkohol Missbrauch und Zigaretten in Schutz genommen !

  25. RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    [quote name=”Hanffreund”]Georg mein guter, dieser Zukunftsdialog war doch das gleiche Ding wie damals die Aktion des Bürger Interviews auf Youtube, eine PR Aktion, um zu zeigen wie demokratisch und volksnah die liebe Mutti doch ist. Ales passierte nach der Interbnet Revolution in Nordafrika und dem Aufstieg der Piratenpartei. DA dachten sich die CDUler was die können, können wir schon lange. Ich erinnere mich wie meine Kommentare auf dem CDU Kanal im Youtube gelöscht wurden und ich erinnere mich wie die Statistiken der Anzahl der Videoaufrufen auf die seltsamtste Art immer niedriger wurden als sie vorher waren. So eine Scheinheiligkeit einerseits sich demokratisch zu zeigen und andereseits daraud zu sch… deine nerven möchte ich haben Georg.[/quote]
    Nunja, PR-mäßig haben wir das ganze ja auch gut genutzt! 🙂
    s. [url]http://www.spiegel.de/politik/deutschland/wie-merkel-mit-den-buergern-diskutiert-a-842305.html[/url]
    Es war nicht zu erwarten, dass Merkel bzw. die ganze CDU jetzt wegen unseres Erfolgs gleich die Meinung wechselt. Aber sie haben einmal mehr gesehen, wie viele wir sind. Und die Medien auch. Aber klar, wir werden sowas wohl noch ein paarmal machen müssen. Und dicke Nerven haben. 🙂

  26. RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    [quote name=”Hanffreund”]Georg mein guter, dieser Zukunftsdialog war doch das gleiche Ding wie damals die Aktion des Bürger Interviews auf Youtube, eine PR Aktion, um zu zeigen wie demokratisch und volksnah die liebe Mutti doch ist. Ales passierte nach der Interbnet Revolution in Nordafrika und dem Aufstieg der Piratenpartei. DA dachten sich die CDUler was die können, können wir schon lange. Ich erinnere mich wie meine Kommentare auf dem CDU Kanal im Youtube gelöscht wurden und ich erinnere mich wie die Statistiken der Anzahl der Videoaufrufen auf die seltsamtste Art immer niedriger wurden als sie vorher waren. So eine Scheinheiligkeit einerseits sich demokratisch zu zeigen und andereseits daraud zu sch… deine nerven möchte ich haben Georg.[/quote]
    Nunja, PR-mäßig haben wir das ganze ja auch gut genutzt! 🙂
    s. [url]http://www.spiegel.de/politik/deutschland/wie-merkel-mit-den-buergern-diskutiert-a-842305.html[/url]
    Es war nicht zu erwarten, dass Merkel bzw. die ganze CDU jetzt wegen unseres Erfolgs gleich die Meinung wechselt. Aber sie haben einmal mehr gesehen, wie viele wir sind. Und die Medien auch. Aber klar, wir werden sowas wohl noch ein paarmal machen müssen. Und dicke Nerven haben. 🙂

  27. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    Georg mein guter, dieser Zukunftsdialog war doch das gleiche Ding wie damals die Aktion des Bürger Interviews auf Youtube, eine PR Aktion, um zu zeigen wie demokratisch und volksnah die liebe Mutti doch ist. Ales passierte nach der Interbnet Revolution in Nordafrika und dem Aufstieg der Piratenpartei. DA dachten sich die CDUler was die können, können wir schon lange. Ich erinnere mich wie meine Kommentare auf dem CDU Kanal im Youtube gelöscht wurden und ich erinnere mich wie die Statistiken der Anzahl der Videoaufrufen auf die seltsamtste Art immer niedriger wurden als sie vorher waren. So eine Scheinheiligkeit einerseits sich demokratisch zu zeigen und andereseits daraud zu sch… deine nerven möchte ich haben Georg.

  28. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    Georg mein guter, dieser Zukunftsdialog war doch das gleiche Ding wie damals die Aktion des Bürger Interviews auf Youtube, eine PR Aktion, um zu zeigen wie demokratisch und volksnah die liebe Mutti doch ist. Ales passierte nach der Interbnet Revolution in Nordafrika und dem Aufstieg der Piratenpartei. DA dachten sich die CDUler was die können, können wir schon lange. Ich erinnere mich wie meine Kommentare auf dem CDU Kanal im Youtube gelöscht wurden und ich erinnere mich wie die Statistiken der Anzahl der Videoaufrufen auf die seltsamtste Art immer niedriger wurden als sie vorher waren. So eine Scheinheiligkeit einerseits sich demokratisch zu zeigen und andereseits daraud zu sch… deine nerven möchte ich haben Georg.

  29. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    [quote name=”Georg Wurth”]
    naja, ich war auch als Sachverständiger in den Anhörungen des Bundestages ohne behördliche Genehmigung.[/quote]

    Diese Bezeichnung Deiner Rolle als “Sachverständiger” ist mir in der Tat sehr positiv aufgefallen. Mit dieser Bezeichnung wird aus meiner Sicht eine gewisse Wertschätzung Deiner Beiträge zum Ausdruck gebracht.

    Eine solche Wertschätzung im Voraus habe ich durch öffentliche Organe in Bezug auf Befürworter der Legalisierung von Hanf und der Entkriminalisierung der Hanf Freunde bisher noch selten so wahrnehmen können und liegt sicher nicht nur an Deiner sachlichen Argumentation, sondern auch an Deiner durchaus wahrnehmbaren Selbstkritik. Eine Selbstkritik, die Leute, die als “Experten” bezeichnet werden, in der Regel nicht haben.

    Mit Selbstkritik meine ich, dass die Position des Hanf Verbandes das Hanf eben nicht verharmlost, sondern ganz klar sagt, dass durchaus gewisse Risiken bestehen, und die Fakten, dass diese wesentlich geringer sind, als die Risiken aller anderen verbreiteten Genussmittel, nicht unter den Teppich kehrt.

    Ich persönlich würde mich vielleicht nicht gleich beschimpft, aber zumindest doch nicht ganz ernstgenommen fühlen, würde ich als Experte bezeichnet werden.

    Ein Sachverständiger ist halt doch nochmal was anderes, selbst wenn er nicht behördlich bestellt ist.

    Für mich klingt es nach wie vor abwertend, wenn die Kanzlerin von Experten spricht, die sie in dieser Sache noch anzuhören gedenkt.

    Abwertend in Bezug auf diese “Experten” und deren möglicherweise von der Sicht von Prof. Dr. Cannabius abweichende Interpretation der Fakten und abweichend von seiner Sicht. Und er ist sicher in keiner Weise [i]unabhängig[/i]. Der ist bestenfalls so unabhängig wie Peter Sawicki.. und da bin ich bei der unterschiedlichen Gewichtung der Aussagen von Sachverständigen, staatlich anerkannten und behördlich bestellten Sachverständigen.

    Die verschiedenen Länderärztekammern sind ähnlich unterschiedlicher Auffassung in Bezug auf Hanf, wie die Fraktionsvorsitzenden der Grünen und auch die der Fraktion DIE LINKE.

    Also da ist der Pflock schon mal reingetrieben. Doch was macht die Bundesärztekammer?

    Siehe hier: [url]http://www.bundesaerztekammer.de/page.asp?his=3.71.9972.9973.10023[/url]

    Wirkt auf mich so dämlich wie die Argumentation von Maag, Aschenberg-Dugnus und Graf zusammengenommen.

    Wie kann das sein, dass auf Bundesebene diese Einheitlichkeit da ist, die auf der Länderebene nicht da ist? Mich verwirrt das. Vielleicht sollte ich mal einen “Experten” dazu befragen. 😉

    Aber mal im Ernst.. ich denke, wir brauchen noch einen langen Atem.

  30. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    [quote name=”Georg Wurth”]
    naja, ich war auch als Sachverständiger in den Anhörungen des Bundestages ohne behördliche Genehmigung.[/quote]

    Diese Bezeichnung Deiner Rolle als “Sachverständiger” ist mir in der Tat sehr positiv aufgefallen. Mit dieser Bezeichnung wird aus meiner Sicht eine gewisse Wertschätzung Deiner Beiträge zum Ausdruck gebracht.

    Eine solche Wertschätzung im Voraus habe ich durch öffentliche Organe in Bezug auf Befürworter der Legalisierung von Hanf und der Entkriminalisierung der Hanf Freunde bisher noch selten so wahrnehmen können und liegt sicher nicht nur an Deiner sachlichen Argumentation, sondern auch an Deiner durchaus wahrnehmbaren Selbstkritik. Eine Selbstkritik, die Leute, die als “Experten” bezeichnet werden, in der Regel nicht haben.

    Mit Selbstkritik meine ich, dass die Position des Hanf Verbandes das Hanf eben nicht verharmlost, sondern ganz klar sagt, dass durchaus gewisse Risiken bestehen, und die Fakten, dass diese wesentlich geringer sind, als die Risiken aller anderen verbreiteten Genussmittel, nicht unter den Teppich kehrt.

    Ich persönlich würde mich vielleicht nicht gleich beschimpft, aber zumindest doch nicht ganz ernstgenommen fühlen, würde ich als Experte bezeichnet werden.

    Ein Sachverständiger ist halt doch nochmal was anderes, selbst wenn er nicht behördlich bestellt ist.

    Für mich klingt es nach wie vor abwertend, wenn die Kanzlerin von Experten spricht, die sie in dieser Sache noch anzuhören gedenkt.

    Abwertend in Bezug auf diese “Experten” und deren möglicherweise von der Sicht von Prof. Dr. Cannabius abweichende Interpretation der Fakten und abweichend von seiner Sicht. Und er ist sicher in keiner Weise [i]unabhängig[/i]. Der ist bestenfalls so unabhängig wie Peter Sawicki.. und da bin ich bei der unterschiedlichen Gewichtung der Aussagen von Sachverständigen, staatlich anerkannten und behördlich bestellten Sachverständigen.

    Die verschiedenen Länderärztekammern sind ähnlich unterschiedlicher Auffassung in Bezug auf Hanf, wie die Fraktionsvorsitzenden der Grünen und auch die der Fraktion DIE LINKE.

    Also da ist der Pflock schon mal reingetrieben. Doch was macht die Bundesärztekammer?

    Siehe hier: [url]http://www.bundesaerztekammer.de/page.asp?his=3.71.9972.9973.10023[/url]

    Wirkt auf mich so dämlich wie die Argumentation von Maag, Aschenberg-Dugnus und Graf zusammengenommen.

    Wie kann das sein, dass auf Bundesebene diese Einheitlichkeit da ist, die auf der Länderebene nicht da ist? Mich verwirrt das. Vielleicht sollte ich mal einen “Experten” dazu befragen. 😉

    Aber mal im Ernst.. ich denke, wir brauchen noch einen langen Atem.

  31. RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    [quote name=”Alfred”]Noch mal eine Frage so ganz nebenbei: weiss jemand, wer Michael Gerhardt ist? Ist das einer der Richter am Bundesverfassungsgericht, der auch so heisst? Oder ist das einer von Merkels Schreibtischtätern?[/quote]
    Er ist als Mitarbeiter im Kanzleramt quasi für mich zuständig.

  32. RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    [quote name=”Alfred”]Noch mal eine Frage so ganz nebenbei: weiss jemand, wer Michael Gerhardt ist? Ist das einer der Richter am Bundesverfassungsgericht, der auch so heisst? Oder ist das einer von Merkels Schreibtischtätern?[/quote]
    Er ist als Mitarbeiter im Kanzleramt quasi für mich zuständig.

  33. RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    [quote name=”Alfred”] (…)
    Prof. Dr. Thomasius (von Karin Maag, CDU, auch Professor Cannabius genannt) ist kein sogenannter “Experte”, er ist ein [b]Sachverständiger[/b], das heisst, dass er eine behördliche Genehmigung in Form einer Approbation besitzt, die einer öffentlichen Bestellung entspricht, medizinische Fragestellungen zu beurteilen. Damit klar ist, wo der Unterschied ist: wer sich fälschlicherweise als Sachverständiger bezeichnet, und eine derartige Genehmigung entgegen der eigenen Darstellung nicht besitzt, macht sich [b]strafbar[/b]….
    [..][/quote]
    naja, ich war auch als Sachverständiger in den Anhörungen des Bundestages ohne behördliche Genehmigung.

  34. RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    [quote name=”Alfred”] (…)
    Prof. Dr. Thomasius (von Karin Maag, CDU, auch Professor Cannabius genannt) ist kein sogenannter “Experte”, er ist ein [b]Sachverständiger[/b], das heisst, dass er eine behördliche Genehmigung in Form einer Approbation besitzt, die einer öffentlichen Bestellung entspricht, medizinische Fragestellungen zu beurteilen. Damit klar ist, wo der Unterschied ist: wer sich fälschlicherweise als Sachverständiger bezeichnet, und eine derartige Genehmigung entgegen der eigenen Darstellung nicht besitzt, macht sich [b]strafbar[/b]….
    [..][/quote]
    naja, ich war auch als Sachverständiger in den Anhörungen des Bundestages ohne behördliche Genehmigung.

  35. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    Noch mal eine Frage so ganz nebenbei: weiss jemand, wer Michael Gerhardt ist? Ist das einer der Richter am Bundesverfassungsgericht, der auch so heisst? Oder ist das einer von Merkels Schreibtischtätern?

  36. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    Noch mal eine Frage so ganz nebenbei: weiss jemand, wer Michael Gerhardt ist? Ist das einer der Richter am Bundesverfassungsgericht, der auch so heisst? Oder ist das einer von Merkels Schreibtischtätern?

  37. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    Aus meiner Sicht ist allein schon die Verwendung des Wortes “Experte” und die Formulierung ihres Satzes nach dem “Zukunftsdialog” eine Verhöhnung.

    Vordergründig klingt es scheinbar so, als habe sie damit einen Bedarf nach mehr Informationen kundgetan.

    Das Wort “Experte” kommt täglich in Presse, TV und Radio vor, selbst in der ARD werden sogenannte Experten in Talkrunden eingeladen, denen dann der Doktortitel aufgrund von zuviel Plagiaten in der Promotionsarbeit entzogen wird. “Experte” kann sich jeder nennen und dazu bedarf es nicht einmal des Geldes, wie Candice unten schreibt. Deshalb kann auch auch “keine objektive Qualität” dieser “selbsternannten Experten” abgeleitet werden (siehe auch Wikipedia zum Begriff “Experte”).

    In Wirklichkeit geht es hier nur darum, dem Deutschen Hanf Verband den Wind aus den Segeln zu nehmen, in der Hoffnung, dass sich der Aufruhr, der sich um die Petition und die hohe Beteiligung der Hanffreunde beim Zukunftsdialog gebildet hat, mit der Zeit zerstreut und die Empörung des Pöbels soweit legt, dass keiner mehr merkt, dass das Thema sogar in der Presse totgeschwiegen, verfälscht und bestenfalls nur partiell oder, wenn überhaupt, einseitig dargestellt wird, weil sogar die Journalisten Angst um ihren Job bei diesem Thema haben – und das aus gutem Grund!

    Es geht hier meiner Ansicht nach bei Merkels Aussage in erste Linie darum, Zeit zu gewinnen.

    “Und ein Fachmann ist ein Mensch, der seiner Phantasie nur Vorstellungen erlaubt, die sein Verstand in Wirklichkeit verwandeln kann. Also wird nur noch das Allermöglichste gedacht. Das Nicht-sofort-mögliche ist das Unmögliche. Und das Unmögliche zu Denken ist dem Fachmann lächerlich.” (Zitat von Martin Walser, ersetze Fachmann durch Experte)

    In zweiter Linie geht es darum, die geistige Bewegungsfähigkeit soweit einzuschränken, das klar wird, dass es ausgeschlossen ist, irgendwas zu ändern. “Hanf kann nicht legalisiert werden, weil es ja verboten ist.”

    Prof. Dr. Thomasius (von Karin Maag, CDU, auch Professor Cannabius genannt) ist kein sogenannter “Experte”, er ist ein [b]Sachverständiger[/b], das heisst, dass er eine behördliche Genehmigung in Form einer Approbation besitzt, die einer öffentlichen Bestellung entspricht, medizinische Fragestellungen zu beurteilen. Damit klar ist, wo der Unterschied ist: wer sich fälschlicherweise als Sachverständiger bezeichnet, und eine derartige Genehmigung entgegen der eigenen Darstellung nicht besitzt, macht sich [b]strafbar[/b].

    In seiner Stellungnahme zum Antrag der Fraktion DIE LINKE wegen der Cannabis-Clubs, schreibt er: “Die wichtigste Schlussfolgerung, zu der die zitierten Expertisen kommen, besteht darin, dass Cannabis keine harmlose Substanz ist. Cannabiskonsum birgt wesentliche gesundheitliche und soziale Risiken. Daher sollten aus Sicht des Verfassers Cannabis und dessen Abkömmlinge als nicht verkehrsfähige Substanzen auch weiterhin einem kontrollierten Umgang unterliegen und dem BtMG unterstellt bleiben.”

    [url]http://www.bundestag.de/bundestag/ausschuesse17/a14/anhoerungen/Archiv/p_Cannabis/stellungnahmen/17_14_0237_3.pdf[/url]

    Aus meiner Sicht haben die ganzen ideologisch begründeten Gegenreden, die zuletzt auch wieder in der Bundestagsdebatte von den Hanf Gegnern vorgetragen wurden, bei einer sachlichen Beurteilung der Fragen zu Hanf keinen Bestand. Sie sind in sich widersprüchlich, basieren nicht auf Fakten, sind damit widerlegbar, und können deshalb von den Hanf Befürwortern ignoriert werden, da diese Gegenreden auf Glaubensätzen, auf ideologischen Überzeugungen beruhen, die man teilt oder die man eben nicht teilt.

    Es bleibt immer bei dieser medizinischen Frage und bei dieser Frage ist selbst der Sachverständige der Bundesregierung nicht dazu in der Lage, sachliche Gründe dafür aufzufinden, dass Hanf verboten bleiben sollte.

    Das einzige, was er neben seiner Meinung, die er ehrlicherweise sogar als “seine Sicht” kennzeichnet, als wichtigste Schlussfolgerung schreibt ist:
    1. Cannabis ist nicht harmlos.
    2. Cannabis birgt wesentliche gesundheitliche und soziale Risiken.

    [..]

  38. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    Aus meiner Sicht ist allein schon die Verwendung des Wortes “Experte” und die Formulierung ihres Satzes nach dem “Zukunftsdialog” eine Verhöhnung.

    Vordergründig klingt es scheinbar so, als habe sie damit einen Bedarf nach mehr Informationen kundgetan.

    Das Wort “Experte” kommt täglich in Presse, TV und Radio vor, selbst in der ARD werden sogenannte Experten in Talkrunden eingeladen, denen dann der Doktortitel aufgrund von zuviel Plagiaten in der Promotionsarbeit entzogen wird. “Experte” kann sich jeder nennen und dazu bedarf es nicht einmal des Geldes, wie Candice unten schreibt. Deshalb kann auch auch “keine objektive Qualität” dieser “selbsternannten Experten” abgeleitet werden (siehe auch Wikipedia zum Begriff “Experte”).

    In Wirklichkeit geht es hier nur darum, dem Deutschen Hanf Verband den Wind aus den Segeln zu nehmen, in der Hoffnung, dass sich der Aufruhr, der sich um die Petition und die hohe Beteiligung der Hanffreunde beim Zukunftsdialog gebildet hat, mit der Zeit zerstreut und die Empörung des Pöbels soweit legt, dass keiner mehr merkt, dass das Thema sogar in der Presse totgeschwiegen, verfälscht und bestenfalls nur partiell oder, wenn überhaupt, einseitig dargestellt wird, weil sogar die Journalisten Angst um ihren Job bei diesem Thema haben – und das aus gutem Grund!

    Es geht hier meiner Ansicht nach bei Merkels Aussage in erste Linie darum, Zeit zu gewinnen.

    “Und ein Fachmann ist ein Mensch, der seiner Phantasie nur Vorstellungen erlaubt, die sein Verstand in Wirklichkeit verwandeln kann. Also wird nur noch das Allermöglichste gedacht. Das Nicht-sofort-mögliche ist das Unmögliche. Und das Unmögliche zu Denken ist dem Fachmann lächerlich.” (Zitat von Martin Walser, ersetze Fachmann durch Experte)

    In zweiter Linie geht es darum, die geistige Bewegungsfähigkeit soweit einzuschränken, das klar wird, dass es ausgeschlossen ist, irgendwas zu ändern. “Hanf kann nicht legalisiert werden, weil es ja verboten ist.”

    Prof. Dr. Thomasius (von Karin Maag, CDU, auch Professor Cannabius genannt) ist kein sogenannter “Experte”, er ist ein [b]Sachverständiger[/b], das heisst, dass er eine behördliche Genehmigung in Form einer Approbation besitzt, die einer öffentlichen Bestellung entspricht, medizinische Fragestellungen zu beurteilen. Damit klar ist, wo der Unterschied ist: wer sich fälschlicherweise als Sachverständiger bezeichnet, und eine derartige Genehmigung entgegen der eigenen Darstellung nicht besitzt, macht sich [b]strafbar[/b].

    In seiner Stellungnahme zum Antrag der Fraktion DIE LINKE wegen der Cannabis-Clubs, schreibt er: “Die wichtigste Schlussfolgerung, zu der die zitierten Expertisen kommen, besteht darin, dass Cannabis keine harmlose Substanz ist. Cannabiskonsum birgt wesentliche gesundheitliche und soziale Risiken. Daher sollten aus Sicht des Verfassers Cannabis und dessen Abkömmlinge als nicht verkehrsfähige Substanzen auch weiterhin einem kontrollierten Umgang unterliegen und dem BtMG unterstellt bleiben.”

    [url]http://www.bundestag.de/bundestag/ausschuesse17/a14/anhoerungen/Archiv/p_Cannabis/stellungnahmen/17_14_0237_3.pdf[/url]

    Aus meiner Sicht haben die ganzen ideologisch begründeten Gegenreden, die zuletzt auch wieder in der Bundestagsdebatte von den Hanf Gegnern vorgetragen wurden, bei einer sachlichen Beurteilung der Fragen zu Hanf keinen Bestand. Sie sind in sich widersprüchlich, basieren nicht auf Fakten, sind damit widerlegbar, und können deshalb von den Hanf Befürwortern ignoriert werden, da diese Gegenreden auf Glaubensätzen, auf ideologischen Überzeugungen beruhen, die man teilt oder die man eben nicht teilt.

    Es bleibt immer bei dieser medizinischen Frage und bei dieser Frage ist selbst der Sachverständige der Bundesregierung nicht dazu in der Lage, sachliche Gründe dafür aufzufinden, dass Hanf verboten bleiben sollte.

    Das einzige, was er neben seiner Meinung, die er ehrlicherweise sogar als “seine Sicht” kennzeichnet, als wichtigste Schlussfolgerung schreibt ist:
    1. Cannabis ist nicht harmlos.
    2. Cannabis birgt wesentliche gesundheitliche und soziale Risiken.

    [..]

  39. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    Niemand hat behauptet, Hanf sei harmlos, und niemand hat behauptet, es sei frei von Risiken.

    Dies begründet jedoch nicht, es als nicht verkehrsfähiges Betäubungsmittel weiterhin als ein Mittel zum Zweck staatlicher Repression von Bürgern zu benutzen, die volljährig und ausgewachsen sind, und daher keine Schäden, weder psychischer, noch physischer Natur, durch den Gebrauch von Hanf als Genussmittel zu erwarten haben.

    Das ist eine massgebliche Äusserung eines Sachverständigen und keines “Experten”. Und das will was heissen!

    Wenn Merkel der Hanffrage nicht den Wind aus den Segeln nehmen wollen und nicht versuchen würde, die Kriminalisierung einer nicht mehr zu übersehenden und damit nicht mehr zu verleugnenden Mehrheit von Bürgern so lange wie möglich weiterzuführen, dann würde sie zwanzig [b]Sachverständige[/b] öffentlich bestellen und nicht im Hinterzimmer mit anonymen “Experten” mauscheln. Schmierig!

  40. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    Niemand hat behauptet, Hanf sei harmlos, und niemand hat behauptet, es sei frei von Risiken.

    Dies begründet jedoch nicht, es als nicht verkehrsfähiges Betäubungsmittel weiterhin als ein Mittel zum Zweck staatlicher Repression von Bürgern zu benutzen, die volljährig und ausgewachsen sind, und daher keine Schäden, weder psychischer, noch physischer Natur, durch den Gebrauch von Hanf als Genussmittel zu erwarten haben.

    Das ist eine massgebliche Äusserung eines Sachverständigen und keines “Experten”. Und das will was heissen!

    Wenn Merkel der Hanffrage nicht den Wind aus den Segeln nehmen wollen und nicht versuchen würde, die Kriminalisierung einer nicht mehr zu übersehenden und damit nicht mehr zu verleugnenden Mehrheit von Bürgern so lange wie möglich weiterzuführen, dann würde sie zwanzig [b]Sachverständige[/b] öffentlich bestellen und nicht im Hinterzimmer mit anonymen “Experten” mauscheln. Schmierig!

  41. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    @ Georg Wurth

    Vielleicht wäre ja eine von Euch zusammengestellte, kleine Mannschaft von entsprechenden Personen bereit dort mal so aufzutreten und Ihr, bzw. den sogenannten Sachverständigen mal die Lebensläufe kurz darzustellen. Entsprechenden der heutigen Aufgaben und der gesellschaftlichen Position kann dann auch eine Kanzlerin sehen ob es sinnvoll ist diese meist sozial gefestigten Strukturen und Familien durch repressive Massnahmen zu zerstören.

  42. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    @ Georg Wurth

    Vielleicht wäre ja eine von Euch zusammengestellte, kleine Mannschaft von entsprechenden Personen bereit dort mal so aufzutreten und Ihr, bzw. den sogenannten Sachverständigen mal die Lebensläufe kurz darzustellen. Entsprechenden der heutigen Aufgaben und der gesellschaftlichen Position kann dann auch eine Kanzlerin sehen ob es sinnvoll ist diese meist sozial gefestigten Strukturen und Familien durch repressive Massnahmen zu zerstören.

  43. RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    [quote name=”grocer”]Wichtig wäre mal, dass Frau Merkel mit Leuten zusammenkommt die schon lange mit Hanf umgehen und trotzdem fest in die gesellschaftlichen Abläufe integriert sind. Dadurch stellt sich sofort klar die wirkliche Ungefährlichkeit des sinnvollen Umganges mit Hanf dar. Es sollten Personen sein, die wie so meisten unter uns, nicht dem Klischee der verkommenen Kiffer entsprechen, sondern klar und unmissverständlich erklären können, dass die Gefahr für Ihren sozialen Status nicht im Hanf sondern der Repression liegt.[/quote]
    Man kann wohl davon ausgehen, dass sie regelmäßig mit solchen Leuten zusammenkommt – nur dass die ihr das nicht sagen..

  44. RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    [quote name=”grocer”]Wichtig wäre mal, dass Frau Merkel mit Leuten zusammenkommt die schon lange mit Hanf umgehen und trotzdem fest in die gesellschaftlichen Abläufe integriert sind. Dadurch stellt sich sofort klar die wirkliche Ungefährlichkeit des sinnvollen Umganges mit Hanf dar. Es sollten Personen sein, die wie so meisten unter uns, nicht dem Klischee der verkommenen Kiffer entsprechen, sondern klar und unmissverständlich erklären können, dass die Gefahr für Ihren sozialen Status nicht im Hanf sondern der Repression liegt.[/quote]
    Man kann wohl davon ausgehen, dass sie regelmäßig mit solchen Leuten zusammenkommt – nur dass die ihr das nicht sagen..

  45. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    Wichtig wäre mal, dass Frau Merkel mit Leuten zusammenkommt die schon lange mit Hanf umgehen und trotzdem fest in die gesellschaftlichen Abläufe integriert sind. Dadurch stellt sich sofort klar die wirkliche Ungefährlichkeit des sinnvollen Umganges mit Hanf dar. Es sollten Personen sein, die wie so meisten unter uns, nicht dem Klischee der verkommenen Kiffer entsprechen, sondern klar und unmissverständlich erklären können, dass die Gefahr für Ihren sozialen Status nicht im Hanf sondern der Repression liegt.

  46. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    Wichtig wäre mal, dass Frau Merkel mit Leuten zusammenkommt die schon lange mit Hanf umgehen und trotzdem fest in die gesellschaftlichen Abläufe integriert sind. Dadurch stellt sich sofort klar die wirkliche Ungefährlichkeit des sinnvollen Umganges mit Hanf dar. Es sollten Personen sein, die wie so meisten unter uns, nicht dem Klischee der verkommenen Kiffer entsprechen, sondern klar und unmissverständlich erklären können, dass die Gefahr für Ihren sozialen Status nicht im Hanf sondern der Repression liegt.

  47. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    Ja immerhin hält sie ihr versprechen. Und wenn man wirklich aktuelle Studien heranzieht,werden die Machthabenden ,die momentan unbarmherzigen Kurs der Regierung nicht mehr zu 100% unterstützen können. Zumindest könnte man nicht mehr “blind” gegenargumentieren weil vieles mittlerweile widerlegt wurde. Aber ja wer weiß was für Leute die Regierung da ranziehn.

  48. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    Ja immerhin hält sie ihr versprechen. Und wenn man wirklich aktuelle Studien heranzieht,werden die Machthabenden ,die momentan unbarmherzigen Kurs der Regierung nicht mehr zu 100% unterstützen können. Zumindest könnte man nicht mehr “blind” gegenargumentieren weil vieles mittlerweile widerlegt wurde. Aber ja wer weiß was für Leute die Regierung da ranziehn.

  49. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    Jeder kann sich heute als “Experte” bezeichnen wenn er genügend $$$ hat (siehe Bill Gates = „Experte“ auf allen wissenschaftlichen Gebieten,; in Wirklichkeit versteht er nur was von Geopolitik, Kontrolle und Profit). Jedenfalls sollte das Wort Wissenschaft(ler) vielleicht auch irgendwo mal erwähnt werden !? eigentlich sollte es sogar INTERNATIONALE und unabhängige Wissenschaft heissen. ihr (DHV) hattet doch mal einen Artikel dazu über “independent scrutiny” = unabhängigen Prüfung, was noch etwas anderes ist als [i]vermeintlich[/i] neutral. neutral ist relativ, je nach dem wen man fragt halt, und unabhängigen Prüfung bedeutet eher, dass man alle Meinungen hören darf unabhängig von ihrem Standpunkt und nicht nur die, welche eine[i] bestimmte[/i] Meinung bestätigen, wie Georg sagte „im Sinne der Kanzlerin“.

    Also, Frau M., wir bitten um [u][b]independent scrutiny[/b][/u] auf WISSENSCHAFTLICHER Basis, welche mit Dekaden von Studien belegt werden kann und in den meisten fortschrittlichen Ländern schon lange anerkannt ist ( medizinisches Cannabis ). Wir möchten auch gerne, dass nachdem sie sich über den intern. Kenntnisstand der Cannabiswissenschaften informiert haben (viele dieser Studien kommen sogar aus Deutschland und haben zum Nutzen/Annerkennung von med. Cannabis in den USA beigetragen 😉 ), sie sich den Sachverhalt auch mit Respekt auf Bürger/Menschenrechte des Volkes welches SIE “vertreten” mal auf der Zunge zergehen lassen. Danke.

  50. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    Jeder kann sich heute als “Experte” bezeichnen wenn er genügend $$$ hat (siehe Bill Gates = „Experte“ auf allen wissenschaftlichen Gebieten,; in Wirklichkeit versteht er nur was von Geopolitik, Kontrolle und Profit). Jedenfalls sollte das Wort Wissenschaft(ler) vielleicht auch irgendwo mal erwähnt werden !? eigentlich sollte es sogar INTERNATIONALE und unabhängige Wissenschaft heissen. ihr (DHV) hattet doch mal einen Artikel dazu über “independent scrutiny” = unabhängigen Prüfung, was noch etwas anderes ist als [i]vermeintlich[/i] neutral. neutral ist relativ, je nach dem wen man fragt halt, und unabhängigen Prüfung bedeutet eher, dass man alle Meinungen hören darf unabhängig von ihrem Standpunkt und nicht nur die, welche eine[i] bestimmte[/i] Meinung bestätigen, wie Georg sagte „im Sinne der Kanzlerin“.

    Also, Frau M., wir bitten um [u][b]independent scrutiny[/b][/u] auf WISSENSCHAFTLICHER Basis, welche mit Dekaden von Studien belegt werden kann und in den meisten fortschrittlichen Ländern schon lange anerkannt ist ( medizinisches Cannabis ). Wir möchten auch gerne, dass nachdem sie sich über den intern. Kenntnisstand der Cannabiswissenschaften informiert haben (viele dieser Studien kommen sogar aus Deutschland und haben zum Nutzen/Annerkennung von med. Cannabis in den USA beigetragen 😉 ), sie sich den Sachverhalt auch mit Respekt auf Bürger/Menschenrechte des Volkes welches SIE “vertreten” mal auf der Zunge zergehen lassen. Danke.

  51. Anonymous

    tino
    ich hätte den letzten satz weggelassen zwecks neutralität und so ich weiß nicht ob wenn sie es liest sich neutral verhalten wird

  52. Anonymous

    tino
    ich hätte den letzten satz weggelassen zwecks neutralität und so ich weiß nicht ob wenn sie es liest sich neutral verhalten wird

  53. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    Mit der Drogenbeauftragten Dyckmans, von der man nur SCHEIßE zu hören bekommt… Der Rest der “Experten” hat wahrscheinlich einen Doktortitel wie Guttenberg oder Schavan….

  54. Anonymous

    RE: Ach ja, da liegt noch Merkels Brief…
    Mit der Drogenbeauftragten Dyckmans, von der man nur SCHEIßE zu hören bekommt… Der Rest der “Experten” hat wahrscheinlich einen Doktortitel wie Guttenberg oder Schavan….